Zwei Tage Digitalisierung zum Selbermachen im Bürgerhaus Wilhelmsburg

Anfang Dezember können Interessierte gemeinsam im Bürgerhaus Wilhelmsburg Ideen für demokratische Digitalisierung gestalten und ausprobieren. Wie lassen sich digitale Tools für den Stadtteil nutzen? Mittels Kreativworkshops und Technikstationen soll diese Frage während der zweitägigen Veranstaltung ergründet werden.

Wer als Verein oder Bürger*innengruppe aufgrund des lokalen Engagements nur wenige Follower, Likes und Shares für sich verbuchen kann, hat wenig Chancen in den Newsfeeds der lokalen Nutzer*innen relevant zu sein. Dabei ist insbesondere die Zivilgesellschaft davon abhängig über das Internet ihre Arbeit zu teilen und Mitstreiter*innen zu finden. Die Facebook Files haben zum wiederholten Male gezeigt, wie ungleich die Machtverhältnisse im Netz verteilt sind. Profite werden über das Wohlbefinden der Nutzer*innen gestellt und die digitale Gleichbehandlung entpuppt sich als Mythos. Teilhaben kann nur, wer den Geschäftsbedingungen zustimmt. Dies soll nicht zum Standard in unserer Demokratie werden.

Mit der Veranstaltung Maker Island wollen die Veranstalter*innen mittels Methoden der Softwareentwicklung beginnen den digitalen Sozialraum selbst zu gestalten. Eine eigene technische Infrastruktur auf Basis von offener Software kann Zivilgesellschaft und lokalem Einzelhandel dabei helfen ihre digitale Souveränität zurückzuerobern. Diese wiederum wird benötigt, um dem Gleichheitsgrundsatz der Demokratie gerecht zu werden.

weiterlesen »

Auf: elblocal.de/maker-island