Kulturszene 21 des Fonds Soziokultur erschienen

Jahr zwei des Lebens unter pandemischen Bedingungen geht zu Ende. Und damit ein weiteres Jahr, in dem Akteur*innen aus dem Bereich der Soziokultur den Umständen zum Trotz gesellschaftlich bedeutsame Themen ausgehandelt und Kulturprojekte mit Begegnungen umgesetzt haben – mit Kunst als Sprache für unwirkliche Zeiten. Das Magazin des Fonds Soziokultur ist ab sofort online auf den Seiten des Fonds Soziokultur frei verfügbar und kann als Printversion kostenlos bestellt werden.

In der neuen Kulturszene, dem Magazin des Fonds Soziokultur, werden neben der Förderstatistik beispielhaft 26 der insgesamt über 700 geförderten Projekte aus den Ausnahmejahren 2020 und 2021 aus allen Förderprogrammen präsentiert. Sie zeigen die große Bandbreite der Kulturprojekte: Sie spiegeln gesellschaftliche Realitäten, berichten von den Pandemie-Auswirkungen und schaffen Raum für ein produktives Miteinander. Die Themen reichen von Rassismus, Inklusion und Solidarität über Digitalität bis hin zu Stadtentwicklung und Gestaltung des öffentlichen Raums. Immer sind an diesen Projekten Menschen jeden Alters und aus sehr diversen Zusammenhängen aktiv beteiligt; Kulturinitiativen und darin zahlreiche Künstler*innen jeder Sparte schaffen den Rahmen für diese Art der Kultur in Stadtteilen oder im ländlichen und digitalen Raum.

Zum Magazin »

Auf: www.fonds-soziokultur.de