Mammut, Wolf & Co.: Vortrag über die Eiszeit in Hamburg im Kulturschloss Wandsbek

Mammuts sind neben Dinosauriern (und Wölfen) die bekanntesten Darsteller der Prähistorie – und bei großen und kleinen Kindern bis heute beliebt. Micha Dudek (Tierökologe, Buchautor und Gutachter) begibt sich in seinem Vortrag am 4. Februar auf Spurensuche, die ihn zu vielen Highlights der Natur-Geschichte führt: Dem Yellowstone National Park, der Nordsee und dem Tunneltal –direkt bis vor die eigene Haustür.

Anders als es uns die Schulbiologie lehrt, bildete die Eiszeit ein riesiges Meer aus Gras und wohlduftenden, oft schmackhaften Kräutern und Stauden – keine Tundra, sondern Mammutsavanne. Ja, sogar Gehölze fanden darin entlang von Flüssen und Erosionsrinnen Platz. Nur dieses Großbiom von Europa über Asien bis Amerika konnte die im Verhältnis zur modernen Serengeti 3fache Biomasse an Tieren ernähren. Mammut und Wolf sind nur zwei Charaktertiere dieser Landschaft und Zeit. Um sie herum entwickelte sich eine besonders hohe Artenvielfalt und spannende Ökologie, die bis heute ihre Spuren hinterlassen haben.

Interessierte melden sich bitte vorab unter folgender Mailadresse an: