Jahresrückblick Kulturmanagement Network: „Den Kulturbetrieb (wieder) smashbar machen“

Hinsichtlich des diesjährigen Jugendwortes „Smash“ könnte „smashbar sein“ für den Kulturbetrieb ein Credo werden, um für mehr Anspruchsgruppen attraktiver zu werden. Das Kulturmanagement Network reflektiert in diesem Sinne Handlungsbedarfe und Lichtblicke in einem Jahresrückblick.

Ausbleibendes Publikum, fehlende Fachkräfte und schrumpfende Fördertöpfe: Im Kulturbetrieb herrscht ein großer Mangel, der im dritten Pandemiejahr umso deutlicher wurde. Im Sinne des diesjährigen Jugendwortes „Smash“ könnte „smashbar sein“ für den Kulturbetrieb ein Credo werden, damit wieder mehr Anspruchsgruppen etwas mit Kultur anfangen können und wollen – Stichwort: Attraktivität erhöhen. Entsprechende Handlungsbedarfe und Lichtblicke aus 2022 reflektiert das Kulturmanagement Network in einem Jahresrückblick.

weiterlesen »

Auf: www.kulturmanagement.net

Scroll to Top