Informationen zu den Corona-Auswirkungen für die Hamburger Kultur

STADTKULTUR HAMBURG hält Kulturakteure in Hamburg zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf dem Laufenden: mit aktuellen Nachrichten, aktuellen Förderungen und aktuellen Stadtteilkultur-Aktivitäten. Diese Seite wird beständig aktualisiert.

Corona: Was gilt aktuell in Hamburg für die Stadtteilkultur?

Der bisherige Verordnung wird mit leichten Änderungen bis zum 22. April 2021 verlängert.

Die aktuelle Fassung der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg (Hamburgische SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO) gilt vom 17. bis 22. April 2021. Die geänderte Passagen sind markiert in der Verordnung.

Die aktuellen Corona-Maßnahmen für die Stadtteilkultur

Für die Stadtteilkultur in Hamburg gilt u.a.:

  • Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter sind verboten.
  • Künstlerischer (Einzel-)Unterricht ist nicht in Präsenz erlaubt.
  • Beratungsangebote sind untersagt, soweit sie nicht unmittelbar der beruflichen Qualifizierung und beruflichen Fortbildung zuzuordnen sind.
  • Vermietungen an Vereine und Gruppen sind nicht zulässig.
  • Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske beim Bewegen in den Räumlichkeiten.
  • Ausstellungen sind nicht mehr erlaubt.
  • Arbeitgeber*innen sollen ihren Mitarbeiter*innen, die an ihrem Arbeitsplatz anwesend sind, zweimal pro Woche ein Angebot über eine kostenlose Testung machen.

Positions- und Forderungspapier: Teilhabe in den Stadtteilen in Zeiten von Corona

Gerade Menschen, die zuvor bereits strukturell benachteiligt waren, leiden am meisten unter den Folgen und Einschränkungen der Pandemie. Sie brauchen am dringendsten wieder umfassenden Zugang zu den Angeboten in den Stadtteilen. Die Einrichtungen, Projekte und Initiativen der Hamburger Stadtteilkultur ermöglichen mit ihren niedrigschwelligen Angeboten den unterschiedlichsten Bevölkerungsschichten einen Zugang zu Kultur und Bildung und fördern die demokratische Teilhabe in den Quartieren. Bei möglichen Lockerungsschritten sollten deshalb Stadtteilkultur und Bürgerhäuser dringend zuvorderst berücksichtigt werden.

Zum Forderungspapier ⇥

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Pandemie

Corona-Fachinfos im Abo

Wenn Sie unsere Fachinformationen zur Corona-Pandemie per E-Mail erhalten möchten, abonnieren Sie unten auf der Seite einfach unsere Sofort-Infos „Neues zur Corona-Pandemie“. Dann entgeht Ihnen nichts.

Zum Abo

Aktuelle Corona-Förderungen

Eine Übersicht über alle Förderung im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR finden Sie auf einer Sonderseite der Staatsministerin für Kultur und Medien

Stadtteilkultur in Zeiten von Corona

Wie geht die Stadtteilkultur in Hamburg mit dem aktuellen Einschränkungen um? Unter „Kultur in Zeiten von Corona“ berichten wir in lockerer Folge davon.

Kultur in Zeiten von Corona

Kultur in Zeiten von Corona im Abo

Wenn Sie alle Aktivitäten der Hamburger Stadtteilkultur während der Corona-Pandemie per E-Mail erhalten möchten, abonnieren Sie unten auf dieser Seite einfach unser Sofort-Infos „Kultur in Zeiten von Corona“.

Zum Abo

Handreichung Schutzkonzept von STADTKULTUR HAMBURG

Zur Gewährleistung der Sicherheit der Mitarbeiter*innen und der Besucher*innen müssen Kulturzentren für die anstehende Öffnung ihrer Häuser Regeln aufstellen und kommunizieren. Dazu hat STADTKULTUR HAMBURG im Mai 2020 eine Handreichung für entsprechende Schutzkonzepte entwickelt.

Mehr zur Handreichung Schutzkonzept ⇥

Das stadtkultur magazin zur Corona-Krise

Stadtteilkultur MIT ABSTAND

Das stadtkultur magazin Nr. 52 knüpfte mit „Stadtteilkultur MIT ABSTAND“ im September 2020 an die vorherige Ausgabe „Stadtteilkultur OUT-OF-OFFICE“ aus dem Corona-Frühjahr 2020 an, in der es um den Umgang der Stadtteilkultur mit dem Lockdown ging.

stadtkulturmagazin.de

Sofort-Info-Abos zu Corona

Hier können Sie die Sofort-Infos „Neues zur Corona-Pandemie“ und „Kultur in Zeiten von Corona“ abonnieren und später ganz einfach die Fachinfo-Abos wechseln – wenn Sie mehr oder weniger Fachinformationen bekommen möchten: In jeder E-Mail können Sie dazu auf „Ihr(e) Fachinfo-Abo(s) verwalten“ klicken.

Nur Ihre E-Mail-Adresse ist ein *Pflichtfeld. Die Nennung Ihres Namens und Nachnamens ist freiwillig. Wir würden diese gerne verwenden, um Sie im Newsletter persönlich anzusprechen.

Hinweis: Sie bekommen gleich eine E-Mail an die oben angegebene E-Mail-Adresse zugesendet, in der Sie dieses Abonnement bitte bestätigen.

Archiv: Corona-Hilfen und Hilfsseiten

STADTKULTUR HAMBURG hat seit Beginn der Corona-Pandemie Informationen u.a. auch zu finanziellen Hilfen für die Kultur und Corona-Hilfe-Seiten anderer Institutionen für die Hamburger Kultur zusammengesellt. Diese Informationen finden sie jetzt in unserem Archiv: Corona-Hilfen.