Heinrich Böll Stiftung

Online-Seminar „Diskriminierungssensible Sprache – fragen, verstehen, anwenden!“ am 5. April 2022

In diesem Seminar der Heinrich-Böll-Stiftung gehen die Teilnehmenden den Fragen nach, wie diskriminierungssensible Sprache konkret aussehen kann. Ob es überhaupt eine diskriminierungsfreie Sprache gibt, wer sich wann angesprochen oder mitgemeint fühlt und vor Allem, was für eine Gewichtung diskriminierungssensible Sprache in unserer Gesellschaft und in unserem unmittelbaren Alltag hat. Und das alles mit vielen Übungen, …

Online-Seminar „Diskriminierungssensible Sprache – fragen, verstehen, anwenden!“ am 5. April 2022 Weiterlesen »

Online-Diskussion „Der Konflikt um die Sprache: Wie geschlechtergerecht darf sie sein?“ am 14. Februar 2022

Der vergangene Bundestagswahlkampf hat gezeigt, wie umkämpft das Thema Sprache ist. Besonders die geschlechtergerechte und diskriminierungsarme Sprache erfährt viel Kritik, oft sehr polemisch und emotional. Auch in den Feuilletons vieler Zeitungen gibt es immer wieder kritische Beiträge über geschlechtergerechte Sprache. Gleichzeitig verbreitet sie sich gerade in den Medien sehr stark. In Kooperation mit der Heinrich …

Online-Diskussion „Der Konflikt um die Sprache: Wie geschlechtergerecht darf sie sein?“ am 14. Februar 2022 Weiterlesen »

Online-Workshop „Powersharing – Handlungsstrategie für zivilgesellschaftliche Initiativen“ am 1. März 2022

„Check your Privilege“ ist ein häufig genannter Satz in antidiskriminierungskritischen Settings, um die strukturellen Vorteile von Menschen, die nicht von Diskriminierung betroffenen sind, sichtbar zu machen. Oft auf der individuellen Ebene verhandelt, gilt es aber auch, die kulturellen und institutionellen Ebenen mitzudenken und kritisch zu hinterfragen. Hier knüpft der Workshop der Heinrich-Böll-Stoftung an.

Online-Workshop „Diskriminierungssensibler Sprachgebrauch“ am 6. Dezember 2021

In diesem Seminar der Heinrich-Böll-Stiftung gehen die Teilnehmenden gemeinsam den Fragen nach, wie diskriminierungssensible Sprache konkret aussehen kann. Ob es überhaupt eine diskriminierungsfreie Sprache gibt, wer sich wann angesprochen oder mitgemeint fühlt und vor Allem, was für eine Gewichtung diskriminierungssensible Sprache in unserer Gesellschaft und in unserem unmittelbaren Alltag hat. Und das alles mit vielen …

Online-Workshop „Diskriminierungssensibler Sprachgebrauch“ am 6. Dezember 2021 Weiterlesen »