Stipendium

Behörde für Kultur und Medien schreibt Residenzstipendien für Literatur und bildende Kunst aus (bis 15.5.2022)

Zum vierten Mal vergibt die Behörde für Kultur und Medien in Kooperation mit der Roger Willemsen Stiftung die „Hamburger Sommerresidenz“ im Künstlerhaus des mareverlags an zwei Hamburger Autor*innen sowie an eine*n bildende Künstler*in. Außerdem erhält ein Autor oder eine Autorin ein Stipendium für das Brecht-Haus im dänischen Svendborg.

Die BKM vergibt 550 Hamburger Zukunftsstipendien

Für Hamburger Künstler*innen der Sparten Bildende Kunst, Literatur und Musik, die von den Corona-bedingten Einschränkungen der letzten eineinhalb Jahre besonders betroffen waren, hat die Behörde für Kultur und Medien ein Stipendienprogramm in Höhe von 3,3 Millionen Euro aufgelegt.

Wissenschaftlich-künstlerische Forschung: Promotionsstipendium der Claussen-Simon-Stiftung (bis 30.11.2021)

Die Claussen-Simon-Stiftung schreibt ein Promotionsstipendium für wissenschaftlich-künstlerische Forschung aus. Die Bewerbungsfrist läuft vom 1. bis 30. November 2021. Durch die Förderung akademischer Abschlüsse für zugleich künstlerisch und wissenschaftlich tätige Personen möchte die Claussen-Simon-Stiftung dazu beitragen, Forschung voranzutreiben, die interdisziplinäre Perspektiven und neue Erkenntnishorizonte erschließt.

Residenzstipendien in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur und Komposition in Lauenburg (bis 15.9.2021)

Das Künstlerhaus Lauenburg wurde 1986 gegründet und ist eine internationale Stipendiat*innenstätte des Landes Schleswig-Holstein für zeitgenössische Bildende Kunst, Literatur und Komposition. Es bietet Nachwuchstalenten aus aller Welt die Möglichkeit, in einem ungestörten Arbeitsumfeld neue Projekte zu realisieren und diese einem interessierten Publikum öffentlich vorzustellen.

Kunststipendien der ZEIT-Stiftung Evelin und Gerd Bucerius (bis 9.7.2021)

Dank des großzügigen Engagements der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius können bereits zum dritten Mal sieben Stipendien für professionell arbeitende Bildende Künstler*innen aus Hamburg ausgeschrieben werden. Die mit je 10.000 Euro dotierten Stipendien ergänzen die bestehenden Förderinstrumente der Stadt und bieten den Künstler*innen in Zeiten der Corona-Pandemie eine wichtige Perspektive.

START-Stipendien für Jugendliche (bis 15.3.2021)

Jugendliche mit Migrationserfahrung, die die 9. Klasse besuchen, können sich für ein Stipendium der START-Stiftung bewerben. Schulische Leistung, die Schulform oder der angestrebte Schulabschluss sind dabei nicht entscheidend.

Stipendienprogramm stART.up (bis 15.3.2021)

Kulturschaffende aller Sparten, die sich nach ihrem Studium eine freiberufliche künstlerische Existenz in Hamburg aufbauen, können sich vom 15. Februar bis zum 15. März 2021 für ein Stipendium im Förderprogramm stART.up bewerben.