STADTKULTUR HAMBURG bietet für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung und für Mitgliedseinrichtungen monatlich Fortbildungen in den Bereichen Anwendungen und Software, Marketing und Management, Methoden und Sozialkompetenzen sowie Kunst, Kultur und Politik an.

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 15 bis 17 Uhr
Entwicklung einer Social Media-Kampagne für den BFD Icon-BFD

Warum machst du den Bundesfreiwilligendienst? Was ist das Beste an deinem BFD? Was würdest du Menschen erzählen, die noch nie vom BFD gehört haben? Und wie kann man daraus eine Social Media-Kampagne für den BFD machen? Wir bei STADTKULTUR wissen, dass der BFD ein tolles und sinnvolles Programm ist. Wir wissen aber auch, dass ganz viele Leute noch nie davon gehört haben und gar nicht wissen, was man im BFD alles machen kann. Das wollen wir ändern!

Wir wollen den BFD in Hamburg bekannter machen und mehr Menschen für einen BFD gewinnen. Dazu würden wir gerne gemeinsam mit euch eine Social Media-Kampagne für neue Freiwillige konzipieren. Wir wollen Hashtags und Texte formulieren, über gute Fotos sprechen, erste Posts planen. STADTKULTUR lädt zu diesem praktischen Workshop ein, bei dem ihr erste Erfahrungen mit einer Social Media-Kampagne machen könnt.

Mit: Tanja Heuer, Kristin Brüggemann und Heiko Gerken (STADTKULTUR HAMBURG)
Ort: STADTKULTUR-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg

Donnerstag, 6. Dezember, 10 bis 13 Uhr
Rundreise in die Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg: Blick hinter die Kulissen Icon-BFD

Bei dieser Rundreise werft ihr einen Blick hinter die Kulissen der Zentralbibliothek: Ihr bekommt einen Überblick über das vielfältige Angebot der Bücherhallen und lernt die Highlights der Zentralbibliothek kennen (u.a. die Sortieranlage). Es wird eine ausführliche Führung durch die Zentralbibliothek und eine Vorstellung der Ehrenamtsprojekte der Bücherhallen geben. Abgerundet wird die Rundreise mit einem Überblick über das A-Z des Zentralen Bibliotheksdienst, z.B. wie kommt das Buch von der Bestellung in die Ausleihregale der Bücherhallen.

Ort: Zentralbibliothek der Bücherhallen, Hühnerposten 1, 20097 Hamburg
Treffpunkt: 9.45 Uhr am Eingang der Zentralbibliothek! Da die Bücherhallen erst nach 10 Uhr öffnen, holt Frau Beyer euch um 9.45 Uhr am Haupteingang der Zentralbibliothek ab.
Mit: Uta Keite, Geschäftsführung Bücherhallen Medienprojekte gGmbH

Dienstag, 11. Dezember 2018, 10 bis 17 Uhr
Teambuilding – Vom ICH zum WIR Icon-BFD

In den vergangenen Jahren hat sich ein Wandel in vielen Unternehmen vollzogen: Weg von der bisher üblichen Arbeitsteilung hin zu dezentralen Strukturen. Damit braucht es Mitarbeiter*innen, die sich auf kreative Prozesse einlassen können, die eine spontane Haltung an den Tag legen, die von Leichtigkeit und Flexibilität geprägt ist. Mit Hilfe von Improvisations- und praktischen Kooperationsübungen könnt ihr nicht nur lernen, wie ihr eure Mitmenschen besser lesen und verstehen können, sondern erfahrt auch den kreativen Fluss des „Ja und“-Prinzips.

Ort: STADTKULTUR-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg
Referentin: Gesa Boysen, Schauspielerin und Improvisationstrainerin, ausgebildete Kinder- und Jugendcoach

Dienstag, 18. Dezember 2018, 10 bis 17 Uhr
Storytelling (Geschichten) als Instrument für Non-Profit-Organisationen (Nachholtermin) Icon-BFD

Storytelling spielt in der Kommunikation mit unterschiedlichen Bezugsgruppen eine immer größere Rolle: Geschichten fallen auf und wirken direkter und nachhaltiger als Fakten und Sachargumente. Die gilt umso mehr für Non-Profit-Organisationen mit geringen Ressourcen. Ihr erhaltet einen breiten Überblick über Anwendung und Wirkungsweisen von Geschichten und lernt an aktuellen Beispielen, wie ihr Geschichten entwickeln und in der Kommunikation und im Fundraising zielgerichtet einsetzen könnt. In praktischen Übungen konzipiert und erzählt ihr selbst Geschichten und lernt, sie in einem Ziel- und Maßnahmenplan einzusetzen.

Ort: STADTKULTUR-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg
Referentin: Jaana Rasmussen, Dipl. Kulturmanagerin, Projektmanagement und Beratung in Fundraising und NPO-Management

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 10 bis 13 Uhr
Digital plietsch: Bildrechte online und im Print – was man im Arbeitsalltag beachten sollte Icon-SKH

Über den Einsatz von Fotos in der Öffentlichkeitsarbeit gibt es nach der Einführung der DSGVO im Frühjahr diesen Jahres immer wieder Unsicherheiten: Was muss ich beachten, wenn ich Fotos bei Veranstaltungen mache, die ich veröffentlichen möchte? Was sind die Vorraussetzungen, dass ich Fotos mit Personen im Veranstaltungsprogramm, auf der Webseite oder bei Facebook veröffentlichen darf? Was für Texte, Vorlagen und Hinweise brauche ich dafür?

Diese Fragen stehen im Zentrum des 3-stündigen Seminars für Mitglieder von STADTKULTUR HAMBURG. Das Seminar kostet 30 Euro für Mitglieder des Dachverbandes. Nicht-Mitglieder können nicht am Seminar teilnehmen, da die Plätze begrenzt sind. Das Seminar ist der Auftakt der Fortbildungsreihe „Digital plietsch“, die das Schwerpunktthema des Dachverbandes „Digitalisierung in der Stadtteilkultur“ auch 2019 begleiten wird.

Ort: STADTKULTUR-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg
Referent: Christian Wöhe, Trainer und Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Medienrecht und Urheberrecht

Anmeldung

STADTKULTUR HAMBURG bietet für Freiwillige im BFD Kultur und Bildung, Hauptamtliche und Mitarbeitende der Mitgliedsorganisationen ein Fortbildungsprogramm in den Bereichen Anwendungen und Software, Marketing und Management, Methoden und Sozialkompetenzen sowie Kunst, Kultur und Politik an. Icon-BFD Bestimmte Seminare sind ausschließlich für Freiwillige konzipiert worden, Icon-SKH andere ausschließlich Mitgliedern vorbehalten,Icon-BFD Icon-SKH alle anderen Fortbildungen stehen sowohl Freiwilligen als auch Hauptamtlichen offen.

Icon-SKH Soweit nicht anders angegeben, melden sich Mitglieder von STADTKULTUR HAMBURG zu den Seminaren bitte über ed.hh1566052955-rutl1566052955uktda1566052955ts@gn1566052955udlem1566052955na1566052955 an.
Icon-BFD Freiwillige können sich direkt über das neue Online-Fortbildungsprogramm auf der Seite www.bfd-kultur-bildung-hh.de/aktuelle_fortbildungen/ selbstständig zu den Fortbildungen anmelden.

Sich engagieren und dabei qualifizieren:
Der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung

STADTKULTUR HAMBURG bietet engagierten Menschen ab 23 Jahren im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung ein individuelles Tätigkeitsfeld in Kulturbetrieben und Bildungseinrichtungen in Hamburg. Das praxisorientierte Fortbildungsprogramm oben ist ein wichtiger Bestandteil unseres BFDs. Interesse?

BFD kennenlernen

 

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG