Auf Antrag von SPD und Grünen hat die Bürgerschaft beschlossen, 100.000 Euro für das Kulturzentrum Bürgerhaus in Meiendorf zu bewilligen.

Mit dem Geld aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 soll jetzt erst einmal festgestellt werden, welchen Umfang Sanierung und Modernisierung des 1885 eröffneten Schulgebäudes in der Saseler Straße hat und was es kosten wird. Seit 1978 ist das BiM als Stadtteilkulturzentrum mit entsprechenden Kursen und Angeboten in Betrieb. „Die Mittel für die Planungskosten sind ein erster Schritt. Wir wollen den Bestand hier hegen und pflegen“, sagt der Rahl­stedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter.

weiterlesen ⇥

Auf: www.heimatecho.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG