Der Begriff Heimat bestimmt die politische Debatte und wird kontrovers diskutiert. Für die Soziokultur bedeutet Heimat nicht begrenztes Territorium und Vehikel der Exklusion, sondern: eine Aufgabe. Wie soziokulturelle Zentren Beheimatungsprozesse aktiv gestalten, zeigt die aktuelle Ausgabe der SOZIOkultur.

Warum wir aus dem alten Ding (Heimat) ein modernes Verb (beheimaten) machen müssen – und können –, erläutert Edda Rydzy. Denn tatsächlich wie ideell ist Heimat der Schauplatz, auf dem alte Bewertungen mit neuen Entwicklungen kollidieren. Nur in der Vielfalt kann Beheimatung gelingen. Dafür ist soziokulturelle Intervention dringend gefordert.

weiterlesen ⇥

Auf: www.soziokultur.de

STADTKULTUR HAMBURG