Ausweitung von KULTURISTENHOCH2 in zwei Bundesländer

Das Generationenprojekt KULTURISTENHOCH2 (KH2), das Alt & Jung verbindet und sich für soziale Teilhabe einsetzt, steht vor einem großen Schritt: In gleich zwei Bundesländer wird das Konzept im Rahmen von Social Franchise transferiert – nach Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. Ermöglicht wird dies durch die großzügige finanzielle Förderung der „Deutsche Postcode Lotterie“ mit 64.000 Euro.

Christine Worch, Ideengeberin und Projektleiterin bei KULTURISTENHOCH2, ist hocherfreut: „Die Zusage der Postcode Lotterie ist für uns alle im Team ein Meilenstein. Denn mit den beiden durch die Unterstützung ermöglichten Transfers geht KULTURISTENHOCH2 erstmalig über Hamburg hinaus, setzt sich auch in anderen Städten für Teilhabe ein und setzt dort Zeichen für Zusammenhalt und Austausch.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir dank unserer Teilnehmer dieses wertvolle Projekt unterstützen können. Es bringt verschiedene Generationen zusammen und lässt ältere Menschen wieder aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Gerade für viele Senioren steht oft nicht genug Rente für kulturelle Teilhabe zur Verfügung. Dieser Herausforderung stellen sich die KULTURISTENHOCH2.“

Petra Rottmann, Head of Charities bei der Deutschen Postcode Lotterie

Die beiden Transfers nach Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen sind der Auftakt, weitere Standorte sind derzeit im Gespräch.

Denn KH2 richtet sich an Alt & Jung, insbesondere an wirtschaftlich und körperlich eingeschränkte Senior*innen – sie sind in der Gesellschaft am stärksten von Einsamkeit und Isolation betroffen. Den älteren Menschen werden kostenfreie Besuche von Kunst- & Kulturveranstaltungen ermöglicht, bei denen sie von Oberstufen-Schüler*innen von KH2-Kooperationsschulen aus dem gleichen Stadtteil begleitet werden.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kulturisten-hoch2.de