Neues Jenkitos-Theaterprojekt: Blick nach vorne

Ist der Mensch in Zukunft unsterblich? Ist das ewige Leben eigentlich wünschenswert? Darf man Menschen klonen? Wird es eines Tages Kinder auf Bestellung geben? Was passiert, wenn wir eigentlich schon 120 Jahre alt sind, aber wie ein Jugendlicher aussehen?

Bereits heute können menschliche Ohren, Finger und Herzklappen im Labor gezüchtet werden. Inspiriert von dem Jugendroman „Zweiunddieselbe“ entwickeln die Jenkitos unter der Leitung von Andrea Gritzke, Gundula Runge und Sarah Lasaki ein Theaterstück rund ums Thema Zukunft.

Der Projektstart für die 10- bis 13-Jährigen ist der 23. Oktober 2020, die 14- bis 19-Jährigen proben bereits seit dem 11. September.

weiterlesen ⇥

Auf: www.jenkitos.de