Kinder- und Jungendkultur

Kurzfristige Ferienprogramm-Förderung 2022 der DKJS (bis 31.5.2022)

Für Tages-, Wochenend- bzw. Ferienprojekte in den Sommerferien 2022 stellt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung in ihrem Programm „Auf!leben“ sehr kurzfristig noch einmal Fördermittel bereit. Bis zum 31. Mai 2022 können Anträge in den Förderkategorien IMPULS und KOMPAKT gestellt werden für zusätzliche Projekte, die zwischen dem 1. Juli und dem 31. August 2022 stattfinden.

Deutscher Kinder- und Jugendpreis (bis 31.1.2022)

Der Deutsche Kinder- und Jugendpreis zeichnet jährlich Projekte aus, die sich in beispielhafter Weise im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention für die Umsetzung der Kinderrechte einsetzen.

Projektförderung „Wir können Kunst“ für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche (bis 30.10.2021)

Unter dem Titel „Wir können Kunst“ fördert der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler als Programmpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Kunstprojekte lokaler Bündnisse für Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche, die von professionellen Bildenden Künstler*innen durchgeführt werden.

Förderung „Tafel macht Kultur“ (bis 1.10.2021)

Seit 2018 ist die Tafel Deutschland e.V. in Kooperation mit der Tafel-Akademie Programmpartnerin von „Kultur macht stark“ und bringt mit dem Projekt „Tafel macht Kultur“ kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche zu den Tafeln.

Ideeninitiative „Kulturelle Vielfalt mit Musik“ (bis 15.10.2021)

Deutschlandweit sind Institutionen, Vereine, Bildungseinrichtungen, Stiftungen sowie individuelle Initiativen mit gemeinnützigen Partnern eingeladen, musisch-kulturell orientierte, neue Projekte für ein erfolgreiches Miteinander von Kindern und Jugendlichen zu entwickeln.

Initiative „FREIRÄUME!“ fördert elf kulturelle Integrationsprojekte für Kinder und Jugendliche

Ob Kunstkurse, Tanz- und Theaterworkshops oder kulturelle Mitmachaktionen in Wohnunterkünften – künstlerische und kulturpädagogische Angebote tragen entscheidend zur Partizipation und Integration bei. Daher unterstützt die „FREIRÄUME! Initiative für kulturelle Integrationsprojekte“ elf bewährte und auf Dauer angelegte Projekte für geflüchtete Kinder und Jugendliche in Hamburg mit insgesamt 127.000 Euro.