SOMMER DER KULTUR: Gut vorbereitet an der Elbe

Was und wie plant die Hamburger Stadtteilkultur? Das stadtkultur magazin hat Veranstalter*innen nach ihren Plänen für den Sommer gefragt. Die Elbstation Akademie will Ende August wieder mit ihren Medien- und Kulturangeboten starten – und zwar regelmäßig und in gewohnter Manier.

Die Elbstation sucht noch kreative und interessierte Schüler*innen für den Sommer, Foto: Elbstation

Für einen Start im August ist die Elbstation Akademie gut gewappnet. Dabei steht die Gesundheit der Jugendlichen und des Teams an erster Stelle. Mit den Fördermitteln des Programms NEUSTART KULTUR integrierte das Haus, das direkt an der Elbe in der Großen Elbstraße liegt, zwei Lüftungsanlagen in ihren Räumlichkeiten und erwarb ein mobiles Trennwandsystem, das je nach Bedarf zwischen einzelnen Arbeitsplätzen aufgestellt werden kann. CO²-Messgeräte stehen auch schon in allen Räumen bereit.

In der Praxis bedeutet das, dass die „Neuen“ nach der Schule in die Elbstation kommen, um ihre Medien- und Theaterprojekte zu entwickeln und zu produzieren. Die Jugendlichen erlernen zuerst die Grundlagen der jeweiligen Medien- bzw. Kunstform, z.B. den Umgang mit der Hard- und Software, und wenden sie im konkreten Projekt an. Der inhaltliche Schwerpunkt des Programms liegt im kommenden Schuljahr auf Umweltthemen.

weiterlesen »

Auf: www.stadtkulturmagazin.de

Was und wie plant die Hamburger Stadtteilkultur für diesen Sommer? Das aktuelle stadtkultur magazin hat Veranstalter*innen aus der Stadtteilkultur nach ihren Plänen für den Sommer 2021 gefragt und veröffentlicht die Antworten bis zum Sommeranfang in den Fachinfos und auf der Webseite des Magazins.

www.stadtkulturmagazin.de