Programm für Oktober und November: Mitdenken, Mitgestalten und Mitentscheiden im Bürgerhaus Wilhelmsburg

Ob Codeweek oder Design-Thinking Workshop, ob Konzerttag der Sinti, Jazzfrühschoppen, 48Minuten oder „Die Insel liest“ bis hin zu einem lang ersehnten Aufritt von Idil Baydar – wer jetzt die Beine hochlegt, hat selber schuld: Das Programm im Bürgerhaus ist so bunt wie der Herbst und lädt zum Mitmachen ein.

Tüftler*innen, Technikbegeisterte und Künstler*innen die sich fragen: „Wie erstelle ich Modelle für einen 3D-Drucker? Wie spreche ich Processing? Wie bewege ich ein Bild mit leichter Programmiersprache? Wie geht Abstandsmessung auf dem Rad in digital?“ lädt das Bürgerhaus Wilhelmsburg gemeinsam mit dem HoFaLab zu drei Veranstaltungen im Rahmen der Hamburger Codeweek herzlich zum Mitmachen ein (22. bis 24. Oktober). „Das HoFaLab“ ist neu im Bürgerhaus Wilhelmsburg. Jeden Dienstag können sich Interessierte hier treffen, um zu lernen, wie und wann Technologien selbstbestimmt und verantwortungsvoll eingesetzt werden können. Apropos digital: Wie passt der Stadtteil in die Hosentasche? In einem Design Thinking-Workshop Anfang Dezember soll mit vielen Aktiven und Institutionen aus dem Stadtteil eine Art Nachbarschafts-App angedacht werden.

In Kooperation mit den Sinti- und Roma Geschichts- und Kulturtagen veranstaltet das Bürgerhaus den Sinti Konzerttag im Bürgerhaus (12. November). Das nicht nur im Stadtteil gefeierte Café Royal Salonorchester spielt Gypsy Swing, Adaptionen ungarischer Musik, Wiener Kaffeehaus-Stil und eigene Kompositionen. Zum legendären Jazzfrühschoppen spielt die Abbi Münsters Old Merry Tale Jazzband (14. November). Wie immer eröffnet das Netzwerk Musik von den Elbinseln das monatliche Netzwerktreffen mit einem Konzert an einem besonderen Ort: Im Oktober spielt der Singer Songwriter Alexei Graf von Rothkirch von Sehnsucht getragene Songs vor dem Big Foot Imbiss (14. November).

Mehr Veranstaltungen sowie Hinweise zu den jeweiligen Coronabestimmungen finden sie auf www.buewi.de