Stadtteilkultur

Stadtteilkultur MIT ABSTAND: Bürgerhaus Wilhelmsburg – Rückwärts, seitwärts, vorwärts

Die Einrichtungen der Hamburger Stadtteilkultur machen trotz der Corona-Einschränkungen Angebote – so gut es geht. Aber wie gut geht es? Das Bürgerhaus Wilhelmsburg hofft auf einen goldenen Herbst für Veranstaltungen im Freien und setzt auf kreative Lösungen im Vermietungsgeschäft, um Verluste einzugrenzen. Finanziell wird sich dann zum Jahresende zeigen, wie tief das Loch ist, das …

Stadtteilkultur MIT ABSTAND: Bürgerhaus Wilhelmsburg – Rückwärts, seitwärts, vorwärts Weiterlesen »

Stadtteilkultur MIT ABSTAND: Stadtteilhaus Horn – Offen und doch nicht offen

Die Einrichtungen der Hamburger Stadtteilkultur machen trotz der Corona-Einschränkungen Angebote – so gut es geht. Aber wie gut geht es? Für das Stadtteilhaus Horn hätte 2020 das erste Jahr mit eigenem Programm und echten Schwerpunkten werden sollen. Pustekuchen. Und trotzdem geht es weiter – zum Beispiel, weil sich der ehemalige Vereinsparkplatz als vielseitiger Veranstaltungsort erwiesen …

Stadtteilkultur MIT ABSTAND: Stadtteilhaus Horn – Offen und doch nicht offen Weiterlesen »

Das ella Kulturhaus wird 15

Das ella Kulturhaus lädt herzlich ein zum „Spalier um halb Vier!“. Anlässlich der Situation möchte das Ella das 15te-Jubiläum mit einem kleinen Lauf-Empfang am 18. September 2020 ab 15.30 Uhr feiern.

Stadtteilkultur MIT ABSTAND: Kunstklinik – Sie sind wieder da

Die Einrichtungen der Hamburger Stadtteilkultur machen trotz der Corona-Einschränkungen Angebote – so gut es geht. Aber wie gut geht es? Der komplette Kulturbereich leidet, aber am meisten leiden selbständige Musiker*innen und Künstler*innen. Klaus Kolb von der Kunstklinik Eppendorf berichtet beispielhaft von zwei Projekten, bei denen Verdienstmöglichen erhalten und Kulturschaffende gestützt werden.

Stadtteilkultur MIT ABSTAND: LOLA und KIKU – Alles im Fluss

Die Einrichtungen der Hamburger Stadtteilkultur machen trotz der Corona-Einschränkungen Angebote – so gut es geht. Aber wie gut geht es? Stress, Freude, Entmutigung, Zuversicht: Für die LOLA und das KIKU ist das Jahr 2020 ein emotionales Wechselbad. Das liegt auch an einem Phänomen, das LOLA-Geschäftsführerin Ortrud Schwirz mit einem einzigen Wort auf den Punkt bringt: …

Stadtteilkultur MIT ABSTAND: LOLA und KIKU – Alles im Fluss Weiterlesen »

Bundesverband Soziokultur: Förderung NEUSTART KULTUR – pandemiebedingte Investitionen (bis 31.10.2020)

Der Bundesverband Soziokultur e.V. wird den ersten Programmteil von NEUSTART KULTUR „Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft“ für den Bereich „Zentren“ durchführen, welcher die Förderung von Kulturzentren, Literaturhäuser und soziokulturellen Zentren umfasst.

Save-the-Date: 21. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur „ON/OFF und dazwischen“ vom 9. bis 13. November 2020 online

OFF. ON. Lockdown und wieder hochfahren. Kultur(arbeit) offline und online und deren Mix. Alles drin im Ratschlag 2020 und komplett online. Der Corona-Lockdown im Frühjahr hat auch für die Hamburger Stadtteilkultur einen Schub der Digitalisierung gebracht und einen kreativen Prozess des Ausprobierens und Austestens vorangetrieben. Der 21. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur zieht eine Zwischenbilanz: Wo steht …

Save-the-Date: 21. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur „ON/OFF und dazwischen“ vom 9. bis 13. November 2020 online Weiterlesen »

Stadtteilkultur MIT ABSTAND: Zinnschmelze – Zusammenhalt anders organisieren

Die Einrichtungen der Hamburger Stadtteilkultur machen trotz der Corona-Einschränkungen Angebote – so gut es geht. Aber wie gut geht es? Vor dem Wieder-Hochfahren des Veranstaltungsbereichs ist die Stimmung in der Zinnschmelze gemischt – mit einer Tendenz ins Vorsichtig-Optimistische. Das zeigt eine Umfrage von Geschäftsführerin Sonja Engler unter ihren Kolleg*innen. Sonja Engler: Welchen „Ansatz“ fahrt ihr …

Stadtteilkultur MIT ABSTAND: Zinnschmelze – Zusammenhalt anders organisieren Weiterlesen »

Stadtteilkultur MIT ABSTAND: Brakula – Improvisation als Zustand

Die Einrichtungen der Hamburger Stadtteilkultur machen trotz der Corona-Einschränkungen Angebote – so gut es geht. Aber wie gut geht es? Der Brakula hat sich nach besten Kräften on- und offline gegen die Corona-Krise gestemmt. Hat sich der große Aufwand gelohnt? Naja, findet Brakula-Mitarbeiter Konstantin Ulmer.

Seminar „Aufsicht führende Personen in Veranstaltungsstätten – für die Sicherheit in soziokulturellen Zentren“ vom 17. bis 19. November 2020 in der Zinnschmelze

Vorhang auf, Bühne frei … so heißt es nicht nur in Opernhäusern, sondern auch in soziokulturellen Einrichtungen. Und auch wenn es im Gegensatz zu den Bühnen in großen Theatern in den Kulturzentren eher kleinere Szenenflächen gibt, auf denen die unzähligen Veranstaltungen stattfinden, so stellt der Gesetzgeber auch hier einige Anforderungen an die Sicherheit.