Initiative D21: Das sind die digitalpolitischen Erwartungen der Bürger*innen an die Politik

Die Bürger*innen in Deutschland haben nach einer aktuellen Umfrage klare Vorstellungen zu den Prioritäten in der Digitalpolitik. Die Initiative D21 sieht die neue Bundesregierung in der Pflicht und plädiert darüber hinaus für politische Weitsicht bei den digitalen Herausforderungen der Zukunft.

Die Digitalisierung spielte für die in den Bundestag gewählten Parteien eine wichtige Rolle in ihren Wahlprogrammen. Das unterstreicht die Relevanz der Digitalisierung für Gesellschaft und Volkswirtschaft sowie den großen Handlungsbedarf.

Laut einer Umfrage im Auftrag der Initiative D21 wünschen sich 60% der Bürger*innen in Deutschland, dass die Politik das Thema „Weiterbildung und Qualifizierung für die digitale Welt“ priorisiert, gefolgt vom „Ausbau der digitalen Infrastruktur“ mit 53%. Auf Platz drei folgt „Verbraucherschutz“ mit 38% Zustimmung.

Diese drei Themen sind demnach klare Priorität der Bürger*innen, es folgen mit deutlichem Abstand „Regulierung sozialer Netzwerke“ (28%), „Persönlicher Zugang für alle“ (25%), „digitale Nachhaltigkeit“ (24%) und „digitale Gesundheitsleistungen“ (24%).

weiterlesen »

Auf: www.jugendhilfeportal.de