Brosda ist neuer Schirmherr für KulturLeben

Der gemeinnützige Verein KulturLeben Hamburg, der in diesem Jahr sein 10. Jubiläum feiert, erhält prominente Unterstützung aus dem Hamburger Senat: Kultursenator Dr. Carsten Brosda übernimmt die Schirmherrschaft für die Teilhabe-Initiative und unterstreicht damit die Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements für das Hamburger Kulturleben.

KulturLeben Hamburg e.V. engagiert sich seit 2011 für eine Hamburger Kulturlandschaft, in der „Platz für alle“ ist, und setzt sich ganz praktisch für bessere Teilhabechancen für einkommensarme Hamburger*innen ein. Dieser Einsatz wird maßgeblich ehrenamtlich getragen und durch mittlerweile über 250 Partnerorganisationen aus dem Kultur- und Sozialbereich unterstützt: Die Kulturpartner spenden Eintrittskarten zur kostenfreien Vermittlung an die 10.000 angemeldeten KulturGäste des Vereins. Das Angebot ist mittlerweile so vielfältig wie das Hamburger Kulturleben selbst: Von der kleinen Bühne im Stadtteil über das Filmfestival für Kinder bis zum Ohnsorg Theater und der Elbphilharmonie sind Veranstaltungsangebote fast aller namhaften Kultureinrichtungen in Hamburg vertreten.

Die zahlreichen sozialen Kooperationspartner ermöglichen mithilfe der Kartenspenden betreute kulturelle Gruppenerlebnisse und helfen mit ihren direkten Kontakten in Familien, betreute Wohngruppen oder Gesprächs- und Beratungsangebote dem Vereinsteam dabei, das kostenfreie Angebot laufend weiter in der Stadt bekannt zu machen.

Eine Kulturlandschaft für die gesamte Hamburger Stadtgesellschaft – dieses Ziel ist auch dem Hamburger Kultursenator Dr. Carsten Brosda ein grundlegendes Anliegen. Mit seiner Übernahme der Schirmherrschaft für KulturLeben Hamburg e.V. findet sein Einsatz für mehr gesellschaftliche und kulturelle Teilhabegerechtigkeit eine konsequente Fortführung.

„Auf Kultur basiert unser gesellschaftliches Zusammenleben. KulturLeben Hamburg e.V. leistet gemeinsam mit unseren Kultureinrichtungen einen wichtigen Beitrag, um Menschen in allen Lebenslagen kulturelle Erlebnisse z.B. in Theatern, Museen und Konzerten zu ermöglichen. Gerne unterstütze ich mit der Schirmherrschaft dieses wichtige Engagement für mehr Teilhabechancen von allen Hamburgerinnen und Hamburgern an Kulturveranstaltungen aller Art und hoffe, dass sich noch viele Kultureinrichtungen aktiv an dieser Initiative beteiligen.“

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien

Der Verein und seine ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen freuen sich über diese Anerkennung der gesellschaftlichen Relevanz ihres Engagements, den politischen und persönlichen Dialog, der durch die Schirmherrschaft vertieft wird, und besonders über die neuen Möglichkeiten der Teilhabe, die durch die Zusammenarbeit für die KulturGäste des Vereins eröffnet werden.

Mehr zu KulturLeben »

Auf: www.kulturleben-hamburg.de