Impressionen zur Verleihung des Stadtteilkulturpreises 2022

Für alle, die nicht bei der Verleihung des Hamburger Stadtteilkulturpreis 2022 in der Hanseatischen Materialverwaltung mit dabei waren, haben wir ein paar schöne Foto-Moment zusammengestellt.

Der mit 10.000 Euro dotierte Hamburger Stadtteilkulturpreis 2022 wurde am Dienstag, den 5. April vom Senator für Kultur und Medien Dr. Carsten Brosda in der Hanseatischen Materialverwaltung im Oberhafen in feierlichem Rahmen an das Programm „Start a Revolution: Get to know your Neighbour!“ des Mikropol e.V. übergeben.

Bei der Preisverleihung hielt Jennifer Tharr vom Bundesverband Soziokultur die Laudatio. Zusammen mit der ehemaligen Direktorin der Bücherhallen Hamburg Hella Schwemer-Martienßen und der Geschäftsführerin der Klaus und Lore Rating Stiftung Caroline Sassmannshausen hatte sie den Preisträger aus der Vorauswahl der Preisstifter*innen ermittelt.

Daniel Kaiser, Leiter der Kulturredaktion von NDR 90,3, führte durch die Veranstaltung, die Singer-Songwriterin Franzi Kusche begleitete das Programm akustisch und ein Kurzfilm des Filmemachers Martin D’Costa stellte das Gewinnerprojekt des Stadtteilkulturpreises vor.

Von der Jury wurden erstmalig drei Sonderpreise für herausragendes Wirken in der Hamburger Stadtteilkultur verliehen: an Stephanie Grau und Felicia Grau vom Theater Zeppelin und dem HoheLuftschiff, an Bernd Haß aus dem Goldbekhaus und an Clemens Hoffmann-Kahre aus der MOTTE.

Mehr zum Stadtteilkulturpreis 2022 »

Auf: www.stadtkultur-hh.de