ella: Brieffreund*innen für interkulturelle Kontakte gesucht

Die „Stille Post“ des ella Kulturhaus startet erneut. Was im März 2020 als Lockdown-Projekt entstand, wird nun in abgewandelter Form wiederbelebt. Die Teilnahme ist das ganze Jahr über möglich.

Foto: ella Kulturhaus

Vor zwei Jahren wurden für das Projekt Brieffreundschaften zwischen Schüler*innen und älteren Menschen im Stadtteil gefördert, diesmal geht es darum, Menschen mit interkulturellem Hintergrund beim Lernen der deutschen Sprache zu unterstützen. Denn beim Briefeschreiben übt man nicht nur Vokabeln und Grammatik für den alltäglichen Sprachgebrauch, sondern auch sprachliche Umgangsformen und handschriftliches Formulieren. Und nicht nur die Lernenden können profitieren, sondern auch die Muttersprachler, die andere Kulturen kennenlernen und von anderen Lebensperspektiven erfahren. Wer teilnehmen möchte, schickt einen ersten Brief mit einer kurzen Selbstvorstellung ans ella Kulturhaus (Käkenflur 30, 22419 Hamburg), der dann vom ella weitergeleitet wird.

Mehr zum ella »

Auf: www.mookwat.de/ella-kulturhaus