Förderung

Neuer Fonds „Kultur für alle!“ für kulturelle Inklusionsprojekte (bis 1.12.2021 und 1.5.2022)

Die „Hildegard und Horst Röder-Stiftung“ und die Stiftung „Kulturglück“ haben jetzt in Kooperation mit der Behörde für Kultur und Medien den Fonds „Kultur für alle!“ ins Leben gerufen. Zunächst für den Zeitraum von 2022 bis 2026 sollen mit dem Fonds Projekte gefördert werden, mit denen Hamburger*innen mit einer körperlichen, seelischen oder kognitiven Behinderung, einer Sinnesbeeinträchtigung …

Neuer Fonds „Kultur für alle!“ für kulturelle Inklusionsprojekte (bis 1.12.2021 und 1.5.2022) Weiterlesen »

Förderung „Aufholpaket Kulturelle Bildung“ (bis 31.10.2021)

Mit Musik, Kunst, Theater, Literatur, Medien, Spielkultur, Zirkus und Tanz für Kinder und Jugendliche Freizeit und Ferien gestalten: Gemeinsam mit ihren Mitgliedern fördert die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) Projekte, die Gemeinschaftserlebnisse ermöglichen, Freude bringen und kulturelle Teilhabe und Engagement unterstützen. Diese Förderung wird durch das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ der Bundesregierung aus Mitteln …

Förderung „Aufholpaket Kulturelle Bildung“ (bis 31.10.2021) Weiterlesen »

Bezirksamt Eimsbüttel: Finanzielle Unterstützung ehrenamtlicher Hilfe für Geflüchtete

Menschen, die ihre Heimat verlassen haben, bedürfen besondere Unterstützung. Im Stadtteil Eidelstedt gibt es zwei sogenannte „Unterkünfte mit der Perspektive Wohnen“ – um Geflüchteten und Migrant*innen ein neues Zuhause zu geben. Viele Anwohner*innen unterstützten bereits die Geflüchteten und setzen so ein Zeichen der Menschlichkeit und gelingender Integration. Ehrenamtliche helfen und begleiten Geflüchtete auf ihrem Weg …

Bezirksamt Eimsbüttel: Finanzielle Unterstützung ehrenamtlicher Hilfe für Geflüchtete Weiterlesen »

Wissenschaftlich-künstlerische Forschung: Promotionsstipendium der Claussen-Simon-Stiftung (bis 30.11.2021)

Die Claussen-Simon-Stiftung schreibt ein Promotionsstipendium für wissenschaftlich-künstlerische Forschung aus. Die Bewerbungsfrist läuft vom 1. bis 30. November 2021. Durch die Förderung akademischer Abschlüsse für zugleich künstlerisch und wissenschaftlich tätige Personen möchte die Claussen-Simon-Stiftung dazu beitragen, Forschung voranzutreiben, die interdisziplinäre Perspektiven und neue Erkenntnishorizonte erschließt.

Projektförderung „Museum macht stark“ (bis 31.10.2021)

Für sein Vorhaben „Museum macht stark“ erhält der Deutsche Museumsbund als Projektpartner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bis 2022 insgesamt 6,4 Millionen Euro. Ziel des Vorhabens ist es, Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren, die von Hause aus nur wenig mit dem Museum in Berührung kommen, mit den Angeboten …

Projektförderung „Museum macht stark“ (bis 31.10.2021) Weiterlesen »

Förderprogramm „Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien“ (bis 31.10.2021)

Digitale Schnitzeljagden erstellen, Bilderbücher multimedial entdecken, Roboter programmieren oder eine eigene Geschichte schreiben und verfilmen: „Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien“ bietet die Möglichkeit, Mittel für die vielfältigsten Aktionen zu beantragen. Das Förderprogramm des Deutschen Bibliotheksverbands richtet sich an Einrichtungen, die Projekte für Kinder und Jugendliche planen.

Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes (bis 30.9.2021)

Für Initiativen, Vereine und Projekte der Kinder- und Jugendarbeit aus dem gesamten Bundesgebiet besteht noch bis zum 30. September 2021 die Möglichkeit, Anträge bei den Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes zu stellen und bis zu 5.000 Euro zu erhalten. Überjährige Projekte können sogar mit bis zu 10.000 Euro gefördert werden. Ziel der Förderfonds ist die Bekanntmachung …

Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes (bis 30.9.2021) Weiterlesen »

Projektförderung für angehende Fotograf*innen (bis 20.12.2021)

Vom 1. Oktober bis zum 20. Dezember 2021 können sich Absolvent*innen der Fotografie für die attraktive Projektförderung des Freundeskreises des Hauses der Photographie bewerben. „>> follow up“ bietet seit dem erfolgreichen Start 2020 fünf angehenden Fotograf*innen alle zwei Jahre die Chance, sich mit einem eigenständigen Projekt zum Berufseinstieg zu profilieren.