Kunst

Unconference mit Produktions-Camp zum Thema Partizipation in Kunst-Projekten vom 6. bis 15. August 2021

Mit SchnittStelle lädt das Kommunikationszentrum die börse in Wuppertal junge Kunst- und Kulturschaffende der szenischen und darstellenden Künste, des Public Interest Design, der Gesellschafts- und Sozialwissenschaften, Kunst- und Kulturpädagog*innen, aber auch Quereinsteiger*innen und Menschen aus der Praxis ein, die an der Schnittstelle von Kunst und Gesellschaft arbeiten und so versuchen, auf Politik und Zusammenleben einzuwirken.

Webtalk-Reihe „Modul 4: Kunstfreiheit zwischen Autonomie und Verantwortung“ vom 20. April bis 18. Mai 2021

Die Kunstfreiheit gehört in Deutschland zu den am stärksten geschützten Grundrechten (Art. 5 GG) und dient dem Schutz der künstlerischen Ausdrucksformen. Das Bundesverfassungsgericht zählt die Kunstfreiheit zu den Kommunikationsgrundrechten und erachtet sie daher als wesentlich für die demokratische Grundordnung. Doch was bedeutet Kunstfreiheit eigentlich?

BBK: „Wir können Kunst“ (bis 30.4.2021)

Kinder und Jugendliche sollen in den Projekten die ganze Bandbreite gestalterischer Ausdrucksformen ausprobieren und anwenden können und dies unter Einbezug von zielgruppengerechten Themen (Sozialraum der Teilnehmer, Umwelt, Gewalt, Toleranz, Migration, Integration, Geschichte).

Ausschreibung VRHAM! FORWARD (bis 31.3.2021)

Für das neue Programm VRHAM! FORWARD in Kooperation mit dem Institut für theatrale Zukunftsforschung (ITZ) am Zimmertheater Tübingen sucht VRHAM! für die aktuelle Festivalausgabe vom 4. bis 12. Juni 2021 Künstler*innen, die Lust haben mit Virtual und Augmented Reality im Bereich der darstellenden Künste zu experimentieren.

Kultur in Zeiten von Corona: Ausschreibung für junge Künstler*innen „Liberty und du!?“ vom HausDrei (bis 31.3.2021)

Die SwapMAP, eine digitale Europakarte, wurde letztes Jahr ins Leben gerufen, um den jungen Künstler*innen, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht zum STAMP Festival 2020 anreisen konnten, eine digitale Präsentationsfläche zu geben und die vielfältigen Künstler*innen sichtbar zu machen. 2021 will das HausDrei dieses Projekt mit einer Ausschreibung für junge europäische Künstler*innen fortführen.

Kunstpreis Upcycling Mixed Media (bis 10.3.2021)

Der Upcycling-Kunstpreis soll kreative Einzelprojekte auszeichnen und bekannt machen. Seit der Moderne verarbeitet Kunst offensichtliche Alltagsdinge, um die Kluft zwischen Leben und Kunst zu überwinden, Lesbarkeitsschichten in die Werke einzufügen, Kontext herzustellen oder mit der Faszination für bereits gebrauchtes Material zu experimentieren.

Deichtorhallen: Ausschreibung für KLUB DER KÜNSTE (bis 25.3.2021)

Mit dem KDK OFFSPACE bieten die Deichtorhallen Hamburg jungen Kunst- und Kulturschaffenden von 16 bis 26 Jahren eine Ausstellungsfläche. Der Übersee-Container auf dem Gelände der Deichtorhallen Hamburg wird zur Plattform für die Präsentation individueller künstlerischer Projekte.

Projektfonds Bildende Kunst des Goethe-Institut (bis 15.4.2021)

Gefördert wird die Entwicklung von Ausstellungen und diskursiven Formaten mit länderübergreifenden kooperativen Arbeitsstrukturen aus den Bereichen Bildende Kunst, Architektur, Design und Kunstvermittlung sowie interdisziplinäre Projekte.

Förderung „Wir können Kunst“ (bis 31.10.2020)

Gemeinsam mit Künstler*innen können Kinder und Jugendliche von drei bis 18 Jahren verschiedene gestalterische Techniken ausprobieren und lernen die ganze Bandbreite künstlerischer Ausdrucksformen kennen.

BBK: Förderung NEUSTART KULTUR für Bildende Künstler*innen – Innovative Kunstprojekte (bis 15.11.2020)

Im Modul C des Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. werden innovative Kunstprojekte gefördert. Künstler*innen können Fördermittel zur Konzipierung und Umsetzung künstlerischer Interventionen, Ausstellungen, Performances beantragen, die in Ausstellungsräumen oder im öffentlichen Raum für Interessierte zugänglich gemacht werden.

Online Buchpremiere „World Wide Wunderkammer“ am 9. September 2020 in der Körber Stiftung

Als der Lockdown die Kulturszene traf, begannen auch Institutionen zu streamen, deren Digitalkonzept noch in den Kinderschuhen steckte. In dem Versuch der Opern- und Konzerthäuser, eine kulturelle Grundversorgung sicherzustellen, zugleich aber auch das umkämpfte Publikum nicht an die Konkurrenz der Film- und Serienanbieter zu verlieren, landeten vor allem jede Menge Konserven im Netz.

Kulturbehörde: Ausschreibung von sieben Stipendien für Bildende Kunst (bis 22.6.2020)

Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius ermöglicht die Vergabe von sieben Stipendien in Höhe von je 10.000 Euro an professionelle Bildende Künstlerinnen und Künstler in Hamburg. Etablierten Kunstschaffenden wird damit eine weiterführende Finanzierungsmöglichkeit geboten, die an bestehende Förderinstrumente der Stadt anknüpft. Bewerbungen können bis zum 22. Juni 2020 nun auch über das Online-Portal der Behörde …

Kulturbehörde: Ausschreibung von sieben Stipendien für Bildende Kunst (bis 22.6.2020) Weiterlesen »