Privattheater

Behörde stärkt Privattheater mit rund 328.000 Euro

Die Behörde für Kultur und Medien erhöht die Projektförderung für die kommende Spielzeit einmalig um rund 100.000 Euro. Damit können in diesem Jahr alle eingereichten Produktionen gefördert und die Privattheater für den Start in die neue Saison deutlich gestärkt werden.

Neu: „4 Minuten Theater“ der Privattheater

Hamburgs Privattheater sind vielfältig und machen einen großen Anteil der lebendigen Theaterszene der Stadt aus. Das neue Format „4 Minuten Theater“ (4MT) macht dies in kurzweiligen audiovisuellen Bühnen-Experimenten eindrücklich deutlich.

Projektzuschüsse für Privattheater für die Spielzeit 2018/2019

Eine unabhängige Jury hat für die Spielzeit 2018/2019 vorgeschlagen, den Projektzuschuss für Privattheater der Behörde für Kultur und Medien in Höhe von insgesamt 240.000 Euro auf neun Produktionen zu verteilen. Die Projektförderung ergänzt die institutionelle Förderung der Privattheater.

Förderung der Privattheater erhöht um rund 21 Prozent

Mit dem Doppelhaushalt 2017/2018 haben Senat und Bürgerschaft beschlossen, die Förderung der Privattheater in 2017 von rund 8,6 Millionen Euro auf rund 10,4 Millionen Euro (+1,8 Millionen Euro) zu erhöhen und ab 2018 die Förderung jeweils jährlich um 1,5 Prozent anzuheben.

Kulturbehörde vergibt Projektzuschüsse für Privattheater

Die Kulturbehörde vergibt erneut Projektzuschüsse in Höhe von insgesamt 224.000 Euro für die Spielzeit 2016/2017. Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler: „Mit der fachlichen Unterstützung der Jury ist es auch in diesem Jahr möglich, zehn verschiedene Bühnen der Stadt bei der Realisierung herausragender Inszenierungen zu unterstützen. Die Privattheater bieten, auch dank dieser Unterstützung, sowohl für Hamburger als …

Kulturbehörde vergibt Projektzuschüsse für Privattheater Weiterlesen »