STADTKULTUR HAMBURG bietet für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung und für Mitgliedseinrichtungen monatlich Fortbildungen in den Bereichen Anwendungen und Software, Marketing und Management, Methoden und Sozialkompetenzen sowie Kunst, Kultur und Politik an.

Samstag, 3. Februar 2018, 10 bis 17.30 Uhr
W3-Workshop: „Civil Powker“. Engagement in internationalen Konflikten erproben – Planspiel in Kooperation mit der Hamburger Volkshochschule Icon-BFD

Täglich berichten die Medien von Krisen, Kriegen und Konflikten in der Welt. Militäreinsätze
zur vermeintlichen „Friedenssicherung“ erscheinen oft als das einzig mögliche Interventionsmittel. Weitaus weniger bekannt ist, dass gerade wir in Deutschland über zahlreiche zivile Mittel verfügen, um Konflikten etwas entgegenzusetzen. Was können wir als Einzelpersonen tun? Anhand eines fiktiven Krisenszenarios mit offenem Ausgang möchten wir Handlungsräume kennenlernen. Als Mitspieler*innen schlüpfen wir in verschiedene Rollen und bestimmen den Verlauf des Konfliktes mit, dessen Ausgang am Ende des Tages feststehen wird.

Ort: Hamburger Volkshochschule, Seminarraum 206, Schanzenstraße 75-77, 20357 Hamburg
Mit: Karl-Heinz Bittl, Referent des Fränkischen Bildungswerk für Friedensarbeit e.V.
Preis: für BFD-Freiwillige kostenlos (STADTKULTUR HAMBURG legt die Verpflegungskosten aus)

Dienstag, 6. Februar 2018, 10 bis 17 Uhr
Kommunikation- und Pressearbeit in Kultureinrichtungen Icon-BFD

Wie funktioniert eine gute Veranstaltungskommunikation? Wie gelangt die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt an die richtige Stelle? Ausgehend von dieser Frage ist das Ziel des Workshops, einen Überblick über die Grundlagen, die Mittel und die Wege von Pressearbeit zu bieten sowie einen Einblick in eine zielgerichtete crossmediale Kommunikation zu geben.

Dabei wird es vorrangig gehen um:

  • Welche Publikationsformate gibt es? Welche Reichweiten und welche Erscheinungsweisen?
  • Welche Medien benötigen welchen Input?
  • Wie muss ein guter Presseverteiler aufgebaut sein?
  • Wie wichtig ist der persönliche Kontakt?
  • Wie ist eine Pressemitteilung aufgebaut und was alles gehört in eine Pressemappe?
  • Welche Kommunikationswege sind neben Presse und Medien relevant?

Der Workshop wird zu ausgewogenen Teilen aus Vortrag und partizipativen Elementen bestehen.

Inhalte: Bestandteile der Netz-Präsenz einer Institution, Facebook, Twitter, Blog, sinnvolle
Kombinationen im Social-Networking mit Synergieeffekten
Ort: STADTKULTUR-Büro, Stresemannstr. 29, 22769 Hamburg
Mit: Ulrike Steffel – Marketing & PR in der Kultur

Mittwoch, 7. Februar 2018, 10 bis 17 Uhr
Social Media Icon-BFD

Ziel des niedrigschwelligen Workshops ist es, einen Überblick über die Möglichkeiten und Chancen des Social-Media-Networkings zu bieten. Dabei werden die Grenzen und „Gefahren“ ebenso in den Focus genommen. Wir machen uns gemeinsam auf den Online-Weg durch den Social-Media-Dschungel, bei dem im Betrachten von Best-Practice-Beispielen und Worst-Practice-Beispielen Transparenz in die verschiedenen Nutzungsarten gewährt wird.

Ort: TIDE, Finkenau 35, 22081 Hamburg
Mit: Ulrike Steffel – Marketing & PR in der Kultur

Donnerstag, 15. Februar 2018, 10 bis 13 Uhr
Rundreise KL!CK Kindermuseum: Entwicklung eines Projektes für Kinder Icon-BFD

Das KL!CK Kindermuseum ist ein interaktives Mitmachmuseum für Kinder und Familien.
Kindergruppen und die ganze Familie können hier Erfahrungen gemeinsam machen. Statt
wertvoller Ausstellungsstücke finden Kinder im Kindermuseum vorwiegend Mitmach-
Exponate. Das KL!CK Kindermuseum ist ein Kinder-Erlebnis-Zentrum, wo Kinder aller
Altersgruppen an einzelnen Themen-Stationen zum Mitmachen animiert werden. Daneben
finden zahlreiche Schulprojekte, Workshops, Ferienangebote und Stadtteilaktivitäten statt
sowie Leseförderung und Kinderkulturangebote in den Bereichen Theater, Kino und Musik.
Wie lernt der Mensch? Margot gibt eine Einführung und Ihr könnt mit allen Sinnen
ausprobieren!

Ort: Achtern Born 127, 22549 Hamburg
Mit: Margot Reinig, Geschäftsführung KL!CK Kindermuseum

Anmeldung

STADTKULTUR HAMBURG bietet für Freiwillige im BFD Kultur und Bildung, Hauptamtliche und Mitarbeitende der Mitgliedsorganisationen ein Fortbildungsprogramm in den Bereichen Anwendungen und Software, Marketing und Management, Methoden und Sozialkompetenzen sowie Kunst, Kultur und Politik an. Icon-BFD Bestimmte Seminare sind ausschließlich für Freiwillige konzipiert worden, Icon-SKH andere ausschließlich Mitgliedern vorbehalten,Icon-BFD Icon-SKH alle anderen Fortbildungen stehen sowohl Freiwilligen als auch Hauptamtlichen offen.

Icon-SKH Soweit nicht anders angegeben, melden sich Mitglieder von STADTKULTUR HAMBURG zu den Seminaren bitte über anmeldung@stadtkultur-hh.de an.
Icon-BFD Freiwillige können sich direkt über das neue Online-Fortbildungsprogramm auf der Seite www.bfd-kultur-bildung-hh.de/aktuelle_fortbildungen/ selbstständig zu den Fortbildungen anmelden.

Sich engagieren und dabei qualifizieren:
Der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung

STADTKULTUR HAMBURG bietet engagierten Menschen ab 23 Jahren im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung ein individuelles Tätigkeitsfeld in Kulturbetrieben und Bildungseinrichtungen in Hamburg. Das praxisorientierte Fortbildungsprogramm oben ist ein wichtiger Bestandteil unseres BFDs. Interesse?

BFD kennenlernen

STADTKULTUR HAMBURG