Am Tag der Nachbarn sollen tausende kleine und große Nachbarschaftsfeste in ganz Deutschland gefeiert werden: Für mehr Gemeinschaft, weniger Anonymität und eine Nachbarschaft, in der wir uns zu Hause fühlen.

Drinnen oder draußen, im Park, auf dem Bürgersteig, im Hinterhof oder im Garten – die Feste sind so bunt und durchmischt, wie die Nachbarschaft selbst. Alle sind eingeladen – unabhängig von Alter, Herkunft oder sozialer Schicht. Jede*r kann mitmachen und ein eigenes Fest organisieren: Nachbar*innen, Kommunen, Vereine, Jugend- und Kultureinrichtungen, Nachbarschaftshäuser oder Glaubensgemeinschaften.

Der Tag der Nachbarn ist eine Initiative der nebenan.de Stiftung. Sie koordiniert die Veranstalter*innen, steht mit Rat und Tat zur Seite und stellt Kommunikationsmaterial zur Verfügung.

Der „Europäische Tag der Nachbarschaft“ wurde zum Anlass genommen, auch in Deutschland den Tag der Nachbarn zu feiern. Der europäische Aktionstag findet immer am letzten Freitag im Mai statt und bringt in 36 Ländern jährlich ca. 30 Millionen Menschen zusammen.

weiterlesen ⇥

Auf: www.tagdernachbarn.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG