Symposium „Consumer Value – Public Value – Production Value. Welche Medienqualität braucht eine demokratische Gesellschaft?“ am 22. Oktober 2019 in Berlin

Es wird immer deutlicher, dass unser demokratisches System mit den Auswirkungen der digitalen Transformation überfordert ist. Eine unübersehbare Gefahr besteht darin, dass Consumer Value und Public Value – Zuschauerinteresse und Allgemeinwohl – gegeneinander ausgespielt werden.

Aus diesem Dilemma ergeben sich zwei zentrale Fragen: Wie können Zuschauerinteresse und Allgemeinwohl im Gesamtsystem so ausbalanciert werden, dass die medialen Voraussetzungen für unser demokratisches System erhalten bleiben oder sogar noch gestärkt werden? Und inwiefern müssen die Rollen, Aufgaben und Ressourcen der einzelnen Medienanbieter auf dem deutschen Markt angepasst werden, um dieses Ziel im Gesamtsystem zu erreichen?

Der Deutsche Medienrat, eine Sektion des Deutschen Kulturrates, lädt am Dienstag den 22.10.2019 von 10 bis 18 Uhr zum Symposium „Consumer Value – Public Value – Production Value. Welche Medienqualität braucht eine demokratische Gesellschaft?“ in der Landesvertretung des Landes Sachsen-Anhalt in der Luisenstrasse 18 in 10117 Berlin.

weiterlesen ⇥

Auf: www.deutschermedienrat.de