Kulturzentrum BiM: Vielseitiges Leseprojekt sucht Ehrenamtliche

Das Kulturzentrum BiM und das Gymnasium Meiendorf haben sich für ein ganz besonderes Projekt zusammengefunden: Gemeinsam realisieren sie einen Leseclub. Die Leseclubs sind eine bundesweite Initiative der Stiftung Lesen und stehen unter dem Motto „Mit Freu(n)den lesen“. Nun sucht das Projekt noch Ehrenamtliche.

In den Leseclubs erhalten die Kinder niedrigschwellige Zugänge zum Lesen und können in ihrer Freizeit und ganz ohne Notendruck ihre Lesemotivation steigern. Der Meiendorfer Leseclub soll bei Kindern zwischen 9 und 12 Jahren die Lesefreude stärken. Einmal wöchentlich soll in freizeitorientierter Atmosphäre ein Treffen stattfinden, bei dem ehrenamtliche Betreuer*innen die Kinder begleiten. Sie bilden den Schlüssel zur Lesemotivation, bereiten die 90-minütigen Treffen vor, überlegen sich Themen, Spiele oder Bastelideen. Dabei werden die Ehrenamtlichen vom Team des Kulturzentrums BiM, des Gymnasiums Meiendorf sowie durch Online-Schulungen der Stiftung Lesen unterstützt. Vielfältige Buchpakte werden von der Stiftung Lesen bereitgestellt. Perspektivisch sollen die Ehrenamtlichen den Leseclub im Team von ca. drei Personen selbstständig leiten.

Für dieses Projekt werden noch ehrenamtliche Mitarbeiter*innen gesucht. Alle Interessierten lädt das Kulturzentrum BiM, am Mittwoch, 4. November 2020, um 17 Uhr, in die Saseler Straße 21 zu einem Informationsabend ein. Interessierte melden sich aufgrund der Corona-Maßnahmen bitte vorher unter oder 040 – 67 89 122 an.