Kultur in Zeiten von Corona: Zwei Podcasts aus dem Gängeviertel

Normalerweise ist das Gängeviertel durch Kunst, Kultur und Gespräche geprägt. Doch momentan ist es aufgrund der aktuellen Situation ruhig. Wer trotzdem Sehnsucht hat, kann seine Gehör-Gänge mit zwei Podcasts stimulieren, die das Gängeviertel und seine Geschichte zum Thema haben.

Im Rahmen der Reihe „Denkmal im Wandern“ sind Christoph Schwarzkopf vom Denkmalschutzamt und Kristina Sassenscheidt vom Denkmalverein um die zwölf Häuser spaziert, um das Gängeviertel als Ort des kulturellen Arbeitens und Lebens vorzustellen. Dabei erzählen sie auch von ihrer persönlichen Verbindung zum Viertel. Außerdem hat das Kollektiv „Die Urbanisten“ aus Dortmund im Podcastprojekt „Bunterbeton“ eine Folge dem Gängeviertel gewidmet.

Wer das Gängeviertel außerdem als Freiraum für alle unterstützen möchte, sollte mal in ihrem Onlineshop vorbeischauen. Entstanden ist dieser durch ehrenamtliche Tätigkeit und soll den Platz, die Genossenschaft und die selbstverwalteten Machenschaften finanziell unterstützen.

Mehr zum Gängeviertel ⇥

Auf: das-gaengeviertel.info