Ein Ort für Kultur, Zusammenhalt und Resilienz: der Eichtalpark

Der Eichtalpark dient den Wandsbekern seit fast 100 Jahren vor allem der Erholung. Auch der Spielplatz in der Parklandschaft ist bis heute ein beliebtes Ziel. Als mit der Pandemie das Kulturleben zeitweise zum Erliegen kommt, gewinnt die grüne Oase seine frühere Bedeutung als Begegnungsort vor der Haustür zurück und gibt auch der Kultur neue Impulse.

SportSpielSpass im Park für alle, Foto: Klaus Curth

Das KULTORHAUS am Parkeingang wird dank vieler Freiwilliger zum Startpunkt für spannende Naturerlebnisse und Freiräume im Grünen, organisiert durch die „Freunde des Eichtalparks e. V.“ Besondere Qualitäten zeigt der weitläufige „Park für alle“ durch die Lage am Fluss und den alten Baumbestand – wie geschaffen für Entdecker-Rallyes oder Parkgärtnern für Kinder.

Ein weiteres niederschwelliges inklusives Angebot für Sport und Spiel über 15 Sommerwochen hält fit und führt die Generationen zusammen. Mehr als 50 „Tandem-Touren“ im Park bringen überdies vor allem Senior*innen beim Spaziergang in Kontakt und auf andere Gedanken. Ökologische und kulturelle Streifzüge verstärken mit neuen Ideen das Engagement des Vereins zur politisch geplanten Weiterentwicklung des Parks. Tausende Aktive weit über Wandsbek hinaus haben so der Pandemie neue Chancen abgerungen und beim großen Parkfest gemeinsam Spaß gehabt. Auch das im März 2020 rasch umgesetzte Angebot des „Kunst-Schaufensters“ in den Arkaden des KULTORHAUSES bleibt ein attraktives Besucherziel. Denn es öffnet regelmäßig überraschende Zugänge nach dem Motto: „Kultur trotz Corona“.

Mehr entdecken »

Auf: www.freunde-des-eichtalparks.de