10 Jahre Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung in Hamburg

Mit zwei Freiwilligen in den Bücherhallen startete STADTKULTUR HAMBURG im April 2012 den Hamburger BFD Kultur und Bildung. Bis Jahresende 2012 konnte STADTKULTUR schon gut 20 Freiwillige in 14 Kultureinrichtungen vermitteln, beraten und qualifizieren. Inzwischen hat der Dachverband in mittlerweile 10 Jahren insgesamt 566 Menschen für ein Engagement in 111 Einrichtungen der Hamburger Kultur und Bildung gewinnen können und sie durch den Freiwilligendienst begleitet.

STADTKULTUR feiert dieses Jubiläum am 18. Mai 2022 mit einem Jubiläumsspaziergang der aktiven und ehemaligen Freiwilligen. Der Spaziergang startet am Goldbekhaus, der Kreativschmiede im Herzen von Winterhude. Nach Kaffee und Kuchen und einer Hausführung geht es am Osterbekkanal entlang bei einem Erlebnisspaziergang voller Jubiläumsüberraschungen Richtung Barmbek Nord zur Zinnschmelze.

Doch nicht nur der Hamburger BFD Kultur und Bildung feiert ein rundes Jubiläum: Die Freiwilligendienste Kultur und Bildung der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung begehen dieses Jahr ihr 20. Jubiläum mit einem Jubiläumsprogramm, in das sich der Jubiläumsspaziergang von STADTKULTUR HAMBURG einreiht.

Im Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung von STADTKULTUR HAMBURG engagieren sich Menschen von 23 bis 93 Jahren im Kultur- und Bildungsbereich – zum Beispiel in Stadtteilkulturzentren, Museen, Theatern, Bücherhallen und Schulen. Die Freiwilligen unterstützen die Einrichtungen z.B. bei Veranstaltungen, in der Öffentlichkeitsarbeit, bei Kulturprojekten oder im Büro. Sie bekommen dabei einen Einblick in verschiedene Berufe und Einrichtungen, bauen sich ein eigenes Netzwerk in der Kultur auf, erhalten ein monatliches Taschengeld, nehmen an einem umfangreichen Fortbildungsprogramm teil und lernen die vielfältige Hamburger Kulturszene kennen.

Mit dem Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung für Hamburg verfolgt der Dachverband STADTKULTUR HAMBURG das Ziel, bürgerschaftliches Engagement im Kulturbereich zu stärken und Freiwillige für die Arbeit in Kultureinrichtungen zu gewinnen. Der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung fördert das zivilgesellschaftliche Engagement von Menschen aller Generationen in Kultur- und Bildungseinrichtungen. Jungen Freiwilligen bietet er die Chance des Kompetenzerwerbs und ermutigt ältere Freiwillige, ihre bereits vorhandenen Kompetenzen sowie ihre Lebens- und Berufserfahrung einzubringen, weiter zu entwickeln und zu vermitteln.

Mehr zum BFD »

Auf: www.bfd-kultur-bildung-hh.de