Kinderstadt Hamburg vom 11. bis 22. Juli 2022

Als Ergebnis des erfolgreichen Pilotprojekts im vergangenen Jahr „Wir bauen eine neue Stadt“ wird es in diesem Jahr galaktisch in der Kinderstadt Hamburg: Es entstehen Bereiche wie eine Space Academy, eine Graffiti Wall und ein Garten der Space Plants, die Planet News berichten täglich über das Geschehen vor Ort.

Grafik: Kinderstadt Hamburg

In der Kinderstadt gestalten täglich bis zu 500 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 15 Jahren aus allen Milieus spielerisch ihr eigenes Stadtleben in all seinen Facetten: das bedeutet arbeiten, studieren, Geld verdienen, konsumieren, bauen, Freund*innen treffen, Politik machen und vieles mehr. Dabei lernen die jungen Bürger*innen selbstbestimmt Verantwortung zu übernehmen und in einer komplexen Gesellschaft auf Augenhöhe miteinander umzugehen. Den erwachsenen Akteur*innen der Kinderstadt Hamburg ist es wichtig, Kindern und Jugendlichen zu zeigen, wie sehr sie gebraucht werden und wie sehr es auf jeden Einzelnen in einem offenen, auf gegenseitiger Wertschätzung aufbauenden demokratischen Gemeinwesen ankommt. Die Kinderstadt ist ein offenes Angebot, ohne Anmeldung und kostenfrei.

Möglich gemacht wird die Kinderstadt Hamburg 2022 durch großzügige Zuwendungen der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration, der Behörde für Schule und Berufsbildung / Hummelfonds, der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, des Ehepaars Christl und Michael Otto, des Unternehmens EuCont, der HafenCity Hamburg GmbH, der Hamburger Sparkasse, der Mara und Holger Cassens-Stiftung, der Stiftung Kinderjahre, der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius sowie durch private Spenden.

Unterstützt wird die Kinderstadt Hamburg 2022 außerdem von einem Netzwerk engagierter Realisierungs-Partner*innen: Bücherhallen Hamburg, Falkenflitzer, finlit Foundation, Hanseatische Materialverwaltung, Luftkiste, Lukulule – Musik und Tanz für Jugend e.V., Stadtreinigung Hamburg und den Johannitern.

Die Kinderstadt Hamburg wurde von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg im Rahmen der SOMMERKINDERkultur 2022 gefördert.

Mehr zur Kinderstadt »

Auf: www.kinderstadt.hamburg

Über die SOMMERKINDERkultur

Das Programm SOMMERKINDERkultur der Behörde für Kultur und Medien hat zum Ziel, im Sommer und Herbst 2022 ein vielfältiges kulturelles Programm aller künstlerischen Genres für Kinder, Jugendliche und Familien zu unterstützen, weil diese von der Pandemie besonders betroffen waren. Das Förderprogramm wird von STADTKULTUR HAMBURG durchgeführt. Der Dachverband hat bereits im letzten Jahr die Stadt Hamburg dabei unterstützt, den Hamburger Kultursommer 2021 erfolgreich umzusetzen.