Hajusom

Programm INTRO II startet – mit dabei das Goldbekhaus und Hajusom

Sechs Künstler*innen, die ihre Herkunftsländer verlassen mussten, nehmen jetzt im Rahmen des Stipendien-Programms INTRO II ihre Arbeit an sechs verschiedenen Kultureinrichtungen u.a. im Goldbekhaus und bei Hajusom auf. Für das diesjährige Programm INTRO sind Stipendiat*innen aus der Türkei, Syrien, dem Iran, Libanon und Afghanistan ausgewählt worden, die ihre Künste in ihren Herkunftsländern nicht mehr frei …

Programm INTRO II startet – mit dabei das Goldbekhaus und Hajusom Weiterlesen »

Hajusom: Probenbeginn zu neuer Performance

Mit der Performance „AZIMUT– ein Archiv performt“ startet das transnationale Ensemble Hajusom seinen Themenzyklus „Future Navigation“. „AZIMUT“ setzt bei den Fluchterinnerungen der Hajusom-Performer an, deren Lebensgeschichten alle vom (Post-)Kolonialismus geprägt sind.

Fonds Soziokultur fördert 42 Kulturprojekte mit 460.000 Euro

Je ungewisser die Zukunft, desto größer der Wunsch, Vertrautheit zu spüren, sich heimisch zu fühlen, ein Zuhause zu haben. Soziokultur schafft Heimat, indem sie diese in einem doppelten Sinne zum Thema macht: so wie sie ist und so, wie sie sein sollte. Der „Umbau der Welt in Heimat“ (Ernst Bloch) geschieht dabei immer vor Ort. …

Fonds Soziokultur fördert 42 Kulturprojekte mit 460.000 Euro Weiterlesen »