Literatur

7. SuedLese vom 1. Juni bis 1. Juli 2022

Der gesamte Juni wird in Hamburgs Süden dieses Jahr im Zeichen der Literatur stehen. Denn, sie sind wieder da: die 7. SuedLese-Literaturtage in Hamburgs Süden. Gelesen wird am Fenster, mit dem Rad, unterm Kirschbaum, auf dem Sandberg, Flohmarkt oder einem Laster, auf dem Bauernhof, am Kneipentresen und im Musikclub.

Behörde für Kultur und Medien schreibt Residenzstipendien für Literatur und bildende Kunst aus (bis 15.5.2022)

Zum vierten Mal vergibt die Behörde für Kultur und Medien in Kooperation mit der Roger Willemsen Stiftung die „Hamburger Sommerresidenz“ im Künstlerhaus des mareverlags an zwei Hamburger Autor*innen sowie an eine*n bildende Künstler*in. Außerdem erhält ein Autor oder eine Autorin ein Stipendium für das Brecht-Haus im dänischen Svendborg.

HIGH VOLTAGE: Frühjahrslesetage in Hamburg vom 6. bis 12. April 2022

Zwei Jahre pausierte HIGH VOLTAGE aus gegebenem Anlass, nun laden das Literaturhaus Hamburg und Stromnetz Hamburg GmbH zur vierten Ausgabe der Frühjahrslesetage Hamburg ein. Vom 6. bis 12. April 2022 sind Literaturveranstaltungen an unterschiedlichsten Orten in der Hansestadt zu erleben.

Lesung zu Sprache und Kommunikation mit anschließendem Gespräch in der W3_ am 3. März 2022

In ihrem ersten Buch geht Kübra Gümüşay der Frage nach, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt. Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe gesehen werden – und sich nur als solche äußern dürfen. Am 3. März ist sie mit ihrem Buch für eine Lesung …

Lesung zu Sprache und Kommunikation mit anschließendem Gespräch in der W3_ am 3. März 2022 Weiterlesen »

Residenzstipendien in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur und Komposition in Lauenburg (bis 15.9.2021)

Das Künstlerhaus Lauenburg wurde 1986 gegründet und ist eine internationale Stipendiat*innenstätte des Landes Schleswig-Holstein für zeitgenössische Bildende Kunst, Literatur und Komposition. Es bietet Nachwuchstalenten aus aller Welt die Möglichkeit, in einem ungestörten Arbeitsumfeld neue Projekte zu realisieren und diese einem interessierten Publikum öffentlich vorzustellen.

Hamburger Literaturpreise 2021 (bis 15.6.2021)

Autor*innen und Übersetzer*innen können sich für elf Preise können sich wieder in sieben Kategorien bewerben. Das Förderprogramm für Hamburger Schriftsteller*innen ist mit insgesamt 57.000 Euro dotiert und beinhaltet acht mit je 6.000 Euro dotierte Preise für Literatur und Comic sowie drei mit je 3.000 Euro dotierte Preise für literarische Übersetzungen.

Digitale Ringvorlesung „Jenseits der Mediengrenzen. Medienübergreifendes Erzählen für Kinder in didaktischer und literaturwissenschaftlicher Perspektive“ ab 12. April 2021

Welche Formen des medienübergreifenden Erzählens für Kinder gibt es? Wie rezipieren Kinder inter- und transmediale Erzählformen? Welche didaktischen Ansätze für inter- und transmediales Erzählen gibt es? Diese Fragen bilden die Schwerpunkte der digitalen Ringvorlesung im Sommersemester 2021 an der Uni Hamburg.