Für den wichtigsten Preis der Stadtteilkultur, den mit 10.000 Euro dotierten Hamburger Stadtteilkulturpreis, haben die Preisgeber in diesem Jahr wieder zehn Projekte und Programme nominiert.

Aus den zahlreichen und vielseitigen Bewerbungen von kulturellen Initiativen, Zentren, Vereinen und Einzelpersonen wählten die Preisgeber und Initiatoren – bestehend aus der Kulturbehörde Hamburg, der Hamburgischen Kulturstiftung, der Gabriele Fink Stiftung, der Patriotischen Gesellschaft von 1765, der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. und STADTKULTUR HAMBURG – zehn herausragende Projekte und Programme aus, die in besonderem Maße die Qualitäten der Hamburger Stadtteilkultur repräsentieren. Für den Hamburger Stadtteilkulturpreis wurden folgende Projekte bzw. Programme vorgeschlagen:

  • Die partizipatorische Stadtteilperformance ALTONA MACHT AUF! Wir bleiben hier!
    der theater altonale
  • Das Mitmach-Kunstprojekt Bauen mit Lehm für Groß und Klein vom Bunte Kuh e.V.
  • Das Buchprojekt Bergedorf. Das Kinderbuch. vom Kultur- & Geschichtskontor Bergedorf
  • Das berufsvorbereitende Bildungsprojekt und Festival Daughterville vom Lüttville e.V.
  • Der performative Spaziergang Horn to night im Rahmen von Horn to go
    vom Theater das Zimmer
  • Das Kölibri Küchenkonzert der GWA St. Pauli
  • Die Literaturreihe Literakula – Bramfeld wird belesen des Bramfelder Kulturladen
  • Die Veranstaltungsreihe MOMENTAUFNAHMEN #1+2 der W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
  • Der Kunstausstellungswettbewerb Rahlstedter Publikumspreis der KulturWerk Rahlstedt
  • Das inklusive Theaterprojekt theater 36 von Leben mit Behinderung Hamburg

Eine unabhängige Jury wird aus den Nominierungen den Preisträger auswählen. Der Jury gehören mit Prof. Dr. Gesa Birnkraut von Birnkraut Partner, Robert Hillmanns vom zakk Düsseldorf und Stefan Reckziegel vom Hamburger Abendblatt besonders kompetente Expertinnen und Experten der Kultur in der Stadtgesellschaft an.

Die festliche Preisverleihung findet am Dienstag, 25. April 2017 um 17 Uhr in der Halle 424 im Oberhafen statt.