Viele der Erwachsenen hätten noch nicht gemerkt, „dass es fünf vor zwölf ist“, sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Anfang März zu Schüler*innen einer „Fridays For Future“-Mahnwache vor dem Rathaus in Neumünster. „Deshalb ist es so wichtig, dass Ihr Euch zu diesem Thema meldet und immer darauf aufmerksam macht, dass wir was tun.“

Nach Bundeskanzlerin Angela Merkel lobt nun also auch das Staatsoberhaupt das Engagement der Schüler*innen für mehr Umweltschutz und Klimabewusstsein. Das ist ein erstaunlicher Vorgang, beinahe ein Offenbarungseid der Politik. Unsere höchsten politischen Repräsentant*innen, die lange genug deutsche und europäische Politik gestaltet haben, ermutigen Kinder und Jugendliche, der Politik in Sachen Klimapolitik Beine zu machen? Dies zeigt, wie ernst die Lage ist.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kupoge.de

STADTKULTUR HAMBURG