Verein: Virtuelle Mitgliederversammlung und coronabedingte Verschiebung wird erleichtert

Die Durchführung einer virtuellen Mitgliederversammlung und die Verschiebung der Versammlung werden mit Änderung der Sonderregelungen zur Corona-Pandemie ab 1. März 2021 erleichtert.

Der Bundesrat hat die Änderung des „Gesetzes über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs-und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie“ (GesRuaCOVBekG) gebilligt (Drucksache 761/20). Die Neuregelung enthält zwei Änderungen zum Vereinsrecht:

  • Virtuelle Mitgliederversammlungen (MV) werden rechtlich abgesichert
  • Die Möglichkeit zur Verschiebung der MV wird gesetzlich klargestellt

Das Gesetz tritt zwei Monate nach Verkündung (30.12.2020) in Kraft, also am 1. März 2021. Diese Übergangsregelung gilt bis Ende 2021.

weiterlesen ⇥

Auf: www.soziokultur-thueringen.de