Corona: Hamburg zieht „Notbremse“

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz in Hamburg den dritten Tag in Folge über 100 liegt, treten ab Sonnabend, 20. März 2021 wieder strengere Regelungen in Kraft.

Der dritte Öffnungsschritt im bundesweit verabredeten Perspektivplan wird somit zurückgenommen. Kontakte werden wieder auf eine einzige haushaltsfremde Person beschränkt und das Shopping mit vorherigem Termin ist nicht mehr gestattet. Schulen und Kitas bleiben weiterhin geöffnet.

Museen, die musealen Teile von Gedenkstätten, Galerien, Ausstellungshäuser, zoologische Gärten, Ausstellungen sowie Tierparks müssen wieder schließen. Das bedeutet, dass alle Lockerungen für z.B. Ausstellungen auch für die Stadtteilkultur wieder zurückgenommen werden.

weiterlesen ⇥

Auf: www.hamburg.de