„Kultur hält zusammen“: Weitere 450.000 Euro für 178 freie Kulturschaffende

Die Dorit & Alexander Otto Stiftung unterstützt erneut Hamburger Kulturschaffende, die in der Corona-Pandemie Not leiden. Nachdem bereits kurz vor Weihnachten 227 Kulturschaffende mit rund 550.000 Euro unterstützt wurden, erhalten jetzt weitere 178 Künstler*innen Fördermittel in Höhe von rund 450.000 Euro.

Installation von Verena Issel am Kunstverein Spirnghornhof, © Fred Dott

Die Künstler*innen hatten sich mit konkreten Projekten bei dem in Kooperation mit der Hamburgischen Kulturstiftung durchgeführten Hilfsfonds „Kultur hält zusammen“ beworben und wurden jetzt unter 528 Bewerber*innen ausgewählt. Insgesamt haben sich damit für die Hilfsaktion fast 1.500 Kulturschaffende für die von Dorit und Alexander Otto zur Verfügung gestellten Mittel in Höhe von einer Million Euro beworben.

Die Aktion soll Kulturschaffenden während der Corona-Pandemie ermöglichen weiter zu arbeiten, damit die Vielfalt der Hamburger Kulturlandschaft erhalten bleibt. Einzelne Kulturschaffende erhalten bis zu 2.000 Euro und Gruppen bis zu 4.000 Euro für die Umsetzung ihrer Projekte in den Bereichen Film, Fotografie, bildende und darstellende Kunst, Literatur, Musik, Tanz und Theater. Und genauso divers sind auch die Zielgruppen, an die sich die künstlerischen Angebote richten, wie u.a. Kinder und Jugendliche, Senioren und beeinträchtigte Menschen.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kulturstiftung-hh.de