Schwerpunkt der neuen Ausgabe „Politik & Kultur“: Was bleibt nach 16 Jahren CDU-Bundeskulturpolitik?

Der Koalitionsvertrag steht, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP werden fast sicher zu einer Ampel-Regierung zusammenfinden und Olaf Scholz wird, wie geplant, im Dezember zum Bundeskanzler gewählt werden. Die Ära Merkel ist zu Ende. Damit endet eine 16-jährige Erfolgsgeschichte christdemokratischer Kulturpolitik in der Berliner Republik. Doch zurück auf Anfang: Der Schwerpunkt der gerade erschienenen Doppelausgabe Dezember/Januar von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, wirft einen Blick zurück auf die vergangenen 16 Jahre CDU-Kulturpolitik und fragt: Was bleibt davon und was kommt jetzt?

Politik & Kultur-Doppelausgabe Dezember/Januar

Die Themen des Schwerpunktes sind unter anderem ein Rückblick auf die Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters, die Erwartungen an die neue Bundesregierung (Statements der Sprecherinnen und Sprecher des Deutschen Kulturrates, Erwartungen von Künstler*innen, Statements der Kulturminister*innen der Länder), Kulturgutschutzgesetz & Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten, Provenienzforschung, Industriekultur und viele mehr.

weiterlesen »

Auf: www.kulturrat.de