Die aktuelle Ausgabe von Politik & Kultur widmet sich der Frage „Was ist Fotografie?“

Was ist Fotografie? Eine eigenständige Kunstform oder die Fortsetzung der bildenden Kunst mit anderen Mitteln? Bebildert sie das Geschehen im Sinne eines Abbildes oder erzählt sie eine eigene Geschichte? Mit diesen Fragen und mehr befasst sich der aktuelle Schwerpunkt von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kuturrates, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fotorat ausführlich.

Ausgabe 3/22 von Politik&Kultur

Die Themen des Schwerpunktes sind:

  • Geschichte der Fotografie
  • Erhaltung des fotografischen Kulturerbes
  • Bundesinstitut für Fotografie
  • Fakes und Fotos
  • Zwischen Amateuren und Profis: Bilderflut des 21. Jahrhunderts
  • Die Etablierung der Fotografie als Kunstform
  • Urheberrecht
  • Wolfgang Zurborn im Gespräch über „Street Photography“
  • Berufsbild: Fotograf/in
  • und mehr.
weiterlesen »

Auf: www.kulturrat.de