Solidaritäts-Veranstaltung für die Ukraine im Brakula am 19. März 2022

Am Samstag den 19. März 2022 eröffnet im Bramfelder Kulturladen die Ausstellung „LGBTQI+ Geschichten weitergeben. 16 gemeinsame Eindrücke aus Kharkiv, Kiew und anderen Städten“. Danach gibt es einen Videocall mit der Autorin Ira Peter. Anschließend gibt es ukrainischen Bortsch.

Die in der Ausstellung gezeigten Fotos, Videos und Texte wurden zwischen dem 26. und 28. Februar in Kiew, Charkiw, Saporischschja und an anderen Orten in der Ukraine aufgenommen. 16 Freunde haben es auf sich genommen, persönliche Geschichten und Erfahrungen mit den Ereignissen zu sammeln. Aus der Perspektive dieses Ortes hier ist es ein Versuch, eine Beziehung der Solidarität herzustellen. Das funktioniert aber nur, wenn es nicht an diesem Punkt stehen bleibt. Die Freunde, die sich derzeit in der Ukraine aufhalten, sagen, dass die meiste Unterstützung durch finanzielle Mittel erreicht werden kann.

Die Autorin, Journalistin und Rednerin Ira Peter wird über Videokonferenz über die Invasion in der Ukraine sowie die Entwicklung des Krieges in den letzten Jahren, als auch über Ihre eigene Arbeit, Antislawismus und Anfeindungen sprechen

Der Eintritt ist frei. Speisen und Getränke sind auf Spendenbasis. Das Brakula sammelt Spenden für die NGO Women Association Sphere in Ukraine.

weiterlesen »

Auf: www.brakula.de