Inklusion

TikTok: Förderprogramm #CreatorsForDiversity (bis 11.4.2021)

Die Videoplattform TikTok startet mit #CreatorsForDiversity ein fünf Millionen Euro schweres Förderprogramm für Kunst- und Kulturinstitutionen. In der für Kultureinrichtungen sehr schweren Corona-Zeit wird der Fonds insgesamt 50 ausgewählten deutschen Institutionen zugutekommen, die der kreativen Auseinandersetzung mit den Themen Inklusion und Diversität neue Impulse geben.

Sonderbeilage „Vielfalt leben“ veröffentlicht

Zum 7. Mal erscheint die Sonderbeilage „Vielfalt leben“ des Magazins SZENE HAMBURG. Darin werden aktuelle Themen zur Inklusion in Hamburg aufgegriffen, die in Zusammenarbeit mit dem Inklusionsbüro des Senatskoordinators für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung entwickelt wurden. Die Beilage gibt es nun als PDF zum Herunterladen.

JUGEND IN AKTION: Europäische Kooperationsprojekte „Kompetenzentwicklung und Inklusion durch Kreativität, Kunst und Kultur“ (bis 29.10.2020)

Die EU-Kommission hat einen Zusatz-Call in Erasmus+ JUGEND IN AKTION, Strategische Partnerschaften veröffentlicht. Organisationen im Bereich der informellen und nicht-formalen Bildung können über diesen Aufruf gemeinsam mit Akteuren der Kreativ- und Kulturbranchen an innovativen (auch digitalen) Dialog- und Aktionsformen arbeiten.

„Zeit für Inklusion“ vom 28. September bis 2. Dezember 2020 in Hamburg

Am Freitag wurde die Zeit für Inklusion mit dem Hissen der Inklusionsfahne am Hamburger Rathaus durch die Bürgerschaftspräsidentin Frau Veit, die Staatsrätin der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke, Frau Dr. Gümbel, sowie dem neuen Senatskoordinator für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, Ralph Raule, eröffnet.

Förderpreis The Power of the Arts (bis 15.7.2020)

Ab sofort können sich Kunst- und Kulturschaffende für den Förderpreis The Power of the Arts bewerben. Einer der höchstdotierten Förderpreise im Bereich Kunst und Kultur in Deutschland geht damit in die vierte Runde. The Power of the Arts unterstützt auch 2020 wieder Projekte, die sich mittels Kunst und Kultur für Inklusion und Integration einsetzen.

Podiumsdiskussion „Autonomie, Arbeitsstrukturen und Ästhetiken im Theater von Menschen mit Behinderung“ am 14. März 2020 auf Kampnagel

Auch wenn die Präsenz von Menschen mit Lernschwierigkeiten im Theater in den letzten Jahren zugenommen hat – noch treten sie dort zumeist als Teil eines „inklusiven Ensembles“ auf oder sollen die Gruppe der „Menschen mit Behinderung“ an sich repräsentieren. Eher selten werden sie als eigenständig künstlerisch tätige Persönlichkeiten besetzt und erhalten den Raum für eigenverantwortliches …

Podiumsdiskussion „Autonomie, Arbeitsstrukturen und Ästhetiken im Theater von Menschen mit Behinderung“ am 14. März 2020 auf Kampnagel Weiterlesen »

Neue Professur für Disability Studies und Teilhabeforschung an der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie in Hamburg

Seit Februar 2020 hat Dr. Siegfried Saerberg die neu eingerichtete Professur für Disability Studies und Teilhabeforschung an der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie der Stiftung Das Rauhe Haus in Hamburg inne. Sie ist interdisziplinär ausgerichtet und wird für fünf Jahre von der Hermann Reemtsma Stiftung finanziert. Mit der Förderung möchte die Hermann Reemtsma …

Neue Professur für Disability Studies und Teilhabeforschung an der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie in Hamburg Weiterlesen »

Fachtagung „Medienkompetenz verbindet“ am 25. März 2020 in Berlin

Wie könnte man in Jugendarbeit und Schule mit oder durch Medien inklusiver arbeiten? Dabei wird von einem weitgefassten Inklusionsbegriff aus ausgegangen, der die Vielfältigkeit aller jungen Menschen und deren Teilhabe in allen Bereichen der Bildung in den Blick nimmt.

Barrierefreie Kultur in Barmbek: Rot-Grün fördert Sanierung des Hamburger Puppentheaters

Die Regierungsfraktionen fördern den barrierefreien Umbau und die Modernisierung des Hamburger Puppentheaters im Haus Flachsland mit 504.000 Euro. Das sieht ein gemeinsamer Antrag vor, der am 12. Februar in der Bürgerschaft behandelt wird. Mit den Mitteln aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 soll der professionelle Betrieb der Spielstätte gewährleistet sowie der Zugang zum Gebäude auch für …

Barrierefreie Kultur in Barmbek: Rot-Grün fördert Sanierung des Hamburger Puppentheaters Weiterlesen »