Inklusion

Neuer Fonds „Kultur für alle!“ für kulturelle Inklusionsprojekte (bis 1.12.2021 und 1.5.2022)

Die „Hildegard und Horst Röder-Stiftung“ und die Stiftung „Kulturglück“ haben jetzt in Kooperation mit der Behörde für Kultur und Medien den Fonds „Kultur für alle!“ ins Leben gerufen. Zunächst für den Zeitraum von 2022 bis 2026 sollen mit dem Fonds Projekte gefördert werden, mit denen Hamburger*innen mit einer körperlichen, seelischen oder kognitiven Behinderung, einer Sinnesbeeinträchtigung …

Neuer Fonds „Kultur für alle!“ für kulturelle Inklusionsprojekte (bis 1.12.2021 und 1.5.2022) Weiterlesen »

Neuer Fonds: „Kultur für alle!“ für kulturelle Inklusionsprojekte (bis 1.12.2021 und 1.5.2022)

Die „Hildegard und Horst Röder-Stiftung“ und die Stiftung „Kulturglück“ haben jetzt in Kooperation mit der Behörde für Kultur und Medien den Fonds „Kultur für alle!“ ins Leben gerufen. Zunächst für den Zeitraum von 2022 bis 2026 sollen mit dem Fonds Projekte gefördert werden, mit denen Hamburger*innen mit einer körperlichen, seelischen oder kognitiven Behinderung, einer Sinnesbeeinträchtigung …

Neuer Fonds: „Kultur für alle!“ für kulturelle Inklusionsprojekte (bis 1.12.2021 und 1.5.2022) Weiterlesen »

Politik & Kultur: Behinderte im Kulturbereich

Eine Behinderung ist kein bedauerlicher Einzelfall, sondern kann jeden oder jede betreffen. Umso erstaunlicher ist es, dass auch im Kultur- und Medienbereich Behinderung immer noch eine relativ geringe Rolle spielt. Die Ausgabe 9/21 von Politik & Kultur hat deshalb den Schwerpunkt „Kultur braucht Inklusion – Inklusion braucht Kultur“.

TikTok: Förderprogramm #CreatorsForDiversity (bis 11.4.2021)

Die Videoplattform TikTok startet mit #CreatorsForDiversity ein fünf Millionen Euro schweres Förderprogramm für Kunst- und Kulturinstitutionen. In der für Kultureinrichtungen sehr schweren Corona-Zeit wird der Fonds insgesamt 50 ausgewählten deutschen Institutionen zugutekommen, die der kreativen Auseinandersetzung mit den Themen Inklusion und Diversität neue Impulse geben.

Sonderbeilage „Vielfalt leben“ veröffentlicht

Zum 7. Mal erscheint die Sonderbeilage „Vielfalt leben“ des Magazins SZENE HAMBURG. Darin werden aktuelle Themen zur Inklusion in Hamburg aufgegriffen, die in Zusammenarbeit mit dem Inklusionsbüro des Senatskoordinators für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung entwickelt wurden. Die Beilage gibt es nun als PDF zum Herunterladen.

JUGEND IN AKTION: Europäische Kooperationsprojekte „Kompetenzentwicklung und Inklusion durch Kreativität, Kunst und Kultur“ (bis 29.10.2020)

Die EU-Kommission hat einen Zusatz-Call in Erasmus+ JUGEND IN AKTION, Strategische Partnerschaften veröffentlicht. Organisationen im Bereich der informellen und nicht-formalen Bildung können über diesen Aufruf gemeinsam mit Akteuren der Kreativ- und Kulturbranchen an innovativen (auch digitalen) Dialog- und Aktionsformen arbeiten.

„Zeit für Inklusion“ vom 28. September bis 2. Dezember 2020 in Hamburg

Am Freitag wurde die Zeit für Inklusion mit dem Hissen der Inklusionsfahne am Hamburger Rathaus durch die Bürgerschaftspräsidentin Frau Veit, die Staatsrätin der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke, Frau Dr. Gümbel, sowie dem neuen Senatskoordinator für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, Ralph Raule, eröffnet.

Förderpreis The Power of the Arts (bis 15.7.2020)

Ab sofort können sich Kunst- und Kulturschaffende für den Förderpreis The Power of the Arts bewerben. Einer der höchstdotierten Förderpreise im Bereich Kunst und Kultur in Deutschland geht damit in die vierte Runde. The Power of the Arts unterstützt auch 2020 wieder Projekte, die sich mittels Kunst und Kultur für Inklusion und Integration einsetzen.