STADTKULTUR HAMBURG e.V. Dachverband für lokale Kultur und kulturelle Bildung

STADTKULTUR HAMBURG bietet für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst “Kultur und Bildung” und für Mitgliedseinrichtungen monatlich Fortbildungen an. Samstag, 1. November, 18:00 – 22:00 Uhr Sonntag, 2. November, 12:00 – 18:00 Uhr Mexikanisches Totenfest im Museum für Völkerkunde Tot oder lebendig? Die ungewöhnliche Frage nach dem Daseinszustand stellt sich anlässlich des mexikanischen Totenfests nicht, denn Verstorbene und […]

mehr

Insgesamt 1.493 Supporter sammelten eine Gesamtsumme von 60.386,49 € während der Crowdfunding-Aktion für das Motorschiff Stubnitz. Bereits sieben Tage vor dem eigentlichen Kampagne-Ende – am Tag der Deutschen Einheit – wurde das Ziel von 50.000 € deutlich übertroffen. Das Geld dient zur Teilfinanzierung des „Schiffs-TÜV“. Bemerkenswert ist, dass mit diesem Crowdfunding ein neuer Teilnehmerrekord auf […]

mehr

Wie funktioniert eine »kulturelle Bildung«, die die nächste Generation dazu ermuntert, mit kritischem Blick Theater zu gucken, künstlerische Strategien im eigenen Alltag zu testen und den Kulturbegriff samt seinem sozialen Kontext immer wieder zu hinterfragen? Wie formen Kinder und Erwachsene gemeinsam eine facettenreiche und lebendige kulturelle Landschaft, die der heutigen und der heranwachsenden Gesellschaft gehört, […]

mehr

Mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung zeichnet die Beauftragte für Kultur und Medien beispielhafte Projekte der kulturellen Vermittlung aus – Projekte, die Kunst und Kultur innovativ und nachhaltig vermitteln und bislang unterrepräsentierte Zielgruppen besonders berücksichtigen. Vorschlagsberechtigt sind Dachverbände sowie Akteure von Bund, Ländern und Gemeinden. Aus den Vorschlägen nominiert eine unabhängige Jury zehn Projekte. Bereits die […]

mehr

Unsere Freiwillige Eva unterstützt seit Anfang des Jahres den Kultur Palast Hamburg. Motiviert berichtet sie über ihre Zeit und folgert: “Der BFD ist besonders für diejenigen gut geeignet, die sich unschlüssig sind, wie ihre berufliche Zukunft aussehen soll. Die Möglichkeit, einen Schritt in die Arbeitswelt zu machen und Berufspraxis zu sammeln, ist in diesem Rahmen […]

mehr

Seit dem 1. Oktober 2014 haben Künstler/innen und Kulturschaffende die Möglichkeit, Einzelberatungen zu internationalen Projekten und Arbeitsaufenthalten im Ausland in Anspruch zu nehmen. Das touring artists Beratungsangebot ist eine Kooperation des Internationalen Theaterinstituts (ITI) Zentrum Deutschland und der IGBK mit SMartDe – Netzwerk für Kreative e.V. und steht allen Künstlern/innen und Kulturschaffenden kostenfrei zur Verfügung. […]

mehr

Das klamme Nordrhein-Westfalen will offenbar über die Versteigerung von landeseigenen Warhol-Bildern seinen Haushalt sanieren. Der Deutsche Kulturrat ist empört und fordert, dass die Bundesregierung einschreitet. Der Deutsche Kulturrat hat angesichts der geplanten Versteigerung von Andy-Warhol-Kunstwerken durch ein Unternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen vor einem Dammbruch gewarnt und die Bundesregierung zum Eingreifen aufgefordert. „Kulturstaatsministerin Monika Grütters sollte […]

mehr

Ab sofort hat die PlanBude täglich auf. Dienstag bis Sonntag von 16 – 21 Uhr können Interessenten sich am Spielbudenplatz Ecke Taubenstrasse informieren und selbst planen, was auf dem Gelände der ESSO-Häuser geschehen soll. Die PlanBude organisiert die Beteiligung des Stadtteils und bereitet die Ausschreibung für den folgenden Architekturwettbewerb vor. Auf dieser Basis wird schließlich, […]

mehr

Der Deutsche Bundestag diskutierte am 16. Oktober über die “Digitale Agenda 2014-2017″, die die Bundesregierung als Unterrichtung vorgelegt hat (18/2390). Ziel der Agenda ist es, mittels eines effizienten Technologiemixes bis 2018 eine flächendeckende Breitbandinfrastruktur mit einer Downloadgeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde zu schaffen. Ebenfalls beraten wurde ein Antrag von Bündnis 90/Die Grünen, die […]

mehr

An der Akademie der bildenden Künste Wien wird die Stelle eines Senior Scientist am Institut für Kunst und Architektur im halben Beschäftigungsausmaß zum ehestmöglichen Zeitpunkt für 3 Jahre ausgeschrieben. Die Architekturausbildung am IKA beruht auf einer interagierenden Struktur aus fünf Plattformen, die je einen spezifischen Schwerpunkt bilden. Diese fünf Plattformen sind: Analoge Digitale Produktion (ADP), […]

mehr

Ältere Nachrichten >>

Startseite | Nachrichten | Über Stadtkultur | Mitglieder | Service | Publikationen | Kontakt | Impressum