Die Stiftung Maritim Herrmann und Milena Ebel zeichnet in Kooperation mit der Behörde für Kultur und Medien am Dienstag, den 19. November um 17.30 Uhr auf Kampnagel – K6 (Jarrestraße 20) drei nachhaltige Bildungs- und Kulturprojekte mit jeweils 4.000 Euro aus.

Unter dem Motto „Literatur bewegt“ hat eine Fachjury aus 17 Anträgen drei Projekte ausgewählt. Bewerben konnten sich alle Initiativen, die sich mit Literatur und der Vermittlung von Lesen, von Büchern oder dem Schreiben von eigenen Texten beschäftigen und in ihren Projekten Kindern und Jugendlichen einen Zugang zur Welt der Literatur eröffnen.

Preisträger sind die Schreibwerkstatt „Fantastische Teens“ unter der Leitung von Anette Pauw, der „KIKU-Leseclub“ des KIKU Lohbrügge und der „Schulhausroman“ des Literaturhauses.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

STADTKULTUR HAMBURG