Kultur in Zeiten von Corona: 19. Hamburger Comedy Pokal findet nicht in geplanter Form statt

Mit großem Bedauern müssen die Veranstalter*innen des Hamburger Comedy Pokals leider bekanntgeben, dass die 19. Ausgabe – terminiert vom 29. Januar bis 1. Februar 2021 – in der bisher geplanten Form leider nicht stattfinden kann.

Die Corona-Pandemie hat gravierende Folgen für die Live-Kultur. Auf eine monatelange Schließung aller Veranstaltungshäuser folgen jetzt zwar die ersten „Lockerungen“: Veranstaltungen dürfen wieder stattfinden, jedoch mit erheblichen Beschränkungen auf und vor der Bühne. So dürfen die Veranstaltungsräume nur bis zu 30% ausgelastet werden, um zu gewährleisten, dass die Mindestabstände eingehalten werden können. Die Gesundheit des Publikums und der Kulturschaffenden steht an erster Stelle.

Vor diesem Hintergrund kann der 19. Hamburger Comedy Pokal nicht annähernd kostendeckend durchgeführt werden. Vielmehr entstünde ein Verlust in fünfstelliger Höhe, der weder vom Hamburger Comedy Pokal e.V. noch von den beteiligten Häusern aufgefangen werden kann.

Auch wenn die Veranstalter*innen der festen Überzeugung sind, dass der Hamburger Comedy Pokal, gerade in diesen sonderbaren Pandemie-Zeiten eigentlich ein gutes Zeichen für alle Fans der Live-Kultur wäre, sehen sie sich zu der Absage gezwungen, da sie davon ausgehen, dass sich an der Situation und den Regularien für Live-Veranstaltungen bis Anfang 2021 nichts grundlegendes ändern wird.

Die Veranstalter*innen werden in den nächsten Tagen konzentrierte Überlegungen anstellen, den 19. Hamburger Comedy Pokal doch noch 2021 stattfinden zu lassen: Angepasst an die veränderte Grundsituation in einem neuen, anderen Format, das die durch die Corona-Pandemie vorgegebenen Bedingungen berücksichtigt und von Beginn an miteinkalkuliert.

Zum Comedy Pokal ⇥

Auf: www.hamburgercomedypokal.de