Kultur in Zeiten von Corona: Digitales Programm im Hamburger Kulturschlüssel

Die Schließung der Kulturbetriebe wirkt sich auch auf den Hamburger Kulturschlüssel aus. Lediglich im Frühherbst konnten ein paar Wochen lang Theater, Kulturzentren oder Museen besucht werden. Seit April letzten Jahres bietet der Hamburger Kulturschlüssel ein digitales Programm an, das von Zoom-Veranstaltungen begleitet wird.

Vor Corona: Freiwillige des Hamburger Kulturschlüssels bei der Arbeit. © lmbhh/Eibe Maleen Krebs

Die meisten der Kulturschlüssler*innen warten sehnsüchtig auf die Öffnung der Kulturhäuser. Bis es soweit ist, unterstützen Freiwillige die Senior*innen oder Menschen mit Behinderung jetzt beim Zugang zu digitalen Medien. Bei den Treffen via Zoom tauschen sie sich aber nicht nur über die bisherigen Kulturerlebnisse aus: „Neulich haben wir gemeinsam Stadt, Land, Fluss gespielt“, sagt Frank Nestler, Koordinator des Hamburger Kulturschlüssels. „Das hat vielen sehr viel Spaß gemacht und Abwechslung in den Corona-Alltag gebracht.“

Mehr zum Hamburger Kulturschlüssel ⇥

Auf: www.hamburger-kulturschluessel.de