Initiative Kulturelle Integration: Nationaler Aktionsplan Integration wurde vorgestellt

Auf dem Integrationsgipfel wurde Phase IV des Nationalen Aktionsplans Integration „Zusammenwachsen: Vielfalt gestalten – Einheit sichern“ vorgestellt. In dem gleichnamigen Bericht wird auch auf die Bedeutung von Kunst und Kultur für die Integration eingegangen.

Für den Auftakt des Themenforums „Kultur“ im Rahmen des Nationalen Aktionsplans Integration (NAP-I) lud die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, im November 2018 gemeinsam mit der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, der Vorsitzenden des Kulturausschusses der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK), den kommunalen Spitzenverbänden, 130 Vertreter*innen gesellschaftlicher Dachverbände und Einrichtungen der Kultur wie auch Migrantenorganisationen zu einem Meinungsaustausch in das Bundeskanzleramt ein. Die Arbeit des Themenforums Kultur stand unter dem Motto „Kultur der Vielfalt – Vielfalt der Kultur“.

Das Treffen im Bundeskanzleramt wurde mitveranstaltet von der Initiative Kulturelle Integration (IKI) unter Moderation des Deutschen Kulturrats. Die Ergebnisse des Themenforums bilden die Grundlage für das Kulturkapitel des NAP-I. Von der Initiative kulturelle Integration wird außerdem im Spätsommer ein „Bericht zur Diversität im Kultur- und Medienbereich“ vorgelegt werden.

Bericht online lesen (ab Seite 64 im PDF)

Auf: www.nationaler-aktionsplan-integration.de