Freiwilliges Engagement

Leitfäden für Kultureinrichtungen: Grundlagen und Wissen zum Freiwilligenmanagement

Ein gutes und durchdachtes Freiwilligenmanagement ist für die langfristige Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen im Kulturbetrieb und eine erfolgreiche Kulturarbeit unerlässlich. Aber wie schafft eine Kultureinrichtung die entsprechenden Voraussetzungen? Grundlagen und Wissen darüber vermitteln die Leitfäden und Arbeitshilfen zum Thema Freiwilligenmanagement vom Kultur Management Network.

Basiskurs „Freiwilligenkoordination“ vom 20. bis 22. September 2022 in Hamburg

Damit freiwilliges Engagement sich gut entfalten und gute Wirkung zeigen kann, bedarf es einer reflektierten und strukturierten Vorgehensweise. In diesem Basiskurs vom Institut für Engagementförderung erhalten die Teilnehmenden praxisorientiert die wichtigsten Grundlagen für eine erfolgreiche Freiwilligenkoordination.

Berufsbilder im Kulturbetrieb: Ehrenamtskoordinator*in und -manager*in

Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen sind für viele Kultureinrichtungen unentbehrlich – denn ohne ihr Engagement wäre eine Vielzahl kultureller Angebote nicht möglich. Im TECHNOSEUM Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim kümmert sich Dr. Constanze N. Pomp seit 2019 unter anderem um die Koordination und das Management der Freiwilligen.

Kultur Management Network Magazin Nr. 166: „Freiwilligenmanagement“

„Kultur und Musik“ gehören laut den Ergebnissen des Deutschen Freiwilligensurveys 2019 zum zweitgrößten Engagementbereich in Deutschland. Die Einsatzfelder der ehrenamtlich Engagierten sind dabei so vielfältig wie der Kulturbetrieb selbst. Gleichzeitig ist das Ehrenamt essenziell für eine vielfältige Kulturlandschaft.

Tage der Offenen Tür im Haus des Engagements am 15. und 16. Juni 2022

Das AKTIVOLI-Landesnetzwerk Hamburg e.V. und die BürgerStiftung Hamburg laden Interessierte ein, am 15. und 16. Juni das neue Haus des Engagements kennenzulernen. Das Haus ist zentraler Baustein der Hamburger Engagementstrategie und hat in den letzten Wochen im Auftrag der Sozialbehörde seinen Betrieb im betahaus (Eifflerstraße 43) auf der Sternschanze aufgenommen.