Körber-Stiftung

Wie die Pandemie die Kommunen verändern wird

In postpandemischen Zeiten werden Kommunen ihre Bürger*innen zur Teilhabe neu aktivieren müssen. Es sei nicht zu erwarten, dass zum Beispiel ältere Menschen wie gehabt an den Angeboten von Begegnungsorten, Kultureinrichtungen oder dem Vereinsleben partizipieren werden. Das sieht der Soziologe Norbert Schneider voraus.

„12. Körber Demografie-Symposium“ vom 3. bis 4. November 2021

Auch das 12. Körber Demografie-Symposium der Körber Stiftung wendet sich wieder an diejenigen, die vor Ort für die Gestaltung von demografischem Wandel und alternder Gesellschaft verantwortlich sind. Auf die lokalen Entscheider*innen warten Beiträge aus der Wissenschaft, smarte Ideen aus der Innovationsstadt Helsinki und Welfare Technology zum Anfassen.

Lizenz an Gastspiel-/ Tourneetheaterbetrieb im neuen LichtwarkTheater in Bergedorf zu vergeben

Das Bezirksamt Bergedorf und die Körber-Stiftung sind die Initiatoren eines neuen Kultur- und Begegnungszentrum in Bergedorf. Mit dem KörberHaus entsteht auf rund 6000 Quadratmetern ein offener Begegnungsort für alle Generationen und Kulturen. Teil dieses neuen Kulturortes ist auch die neue professionelle Theaterbühne für Bergedorf: das LichtwarkTheater, für das nun ein Gastspiel-/Tourneetheaterbetrieb gesucht wird.

Gespräch „Exil und Heimaten – die Suche nach der eigenen Identität und die Überwindung von Fremdzuschreibungen“ am 21. September 2020 im Körber-Livestream

Welche Zuschreibungen erfahren Menschen, die in Deutschland im Exil leben? Ist es tatsächlich notwendig, Kategorisierungen zu finden, wenn sich Einzelschicksale unterscheiden? Was transportieren Begrifflichkeiten – und wie wirken sie sich aus auf die Selbstwahrnehmung und die Frage, was und wo Heimat ist?