Das Programm des 19. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur am 23. November 2018 im Bürgerhaus Barmbek steht. Drei Keynotes beleuchten die unterschiedlichen Dimensionen der Digitalisierung. In anschließenden Sessions werden einzelne Aspekte vertieft. Ab heute können sich Interessierte für die Hamburger Tagung anmelden.

Die Psychologin, Publizistin und ehemalige politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland Marina Weisband spricht über Digitalisierung und Gesellschaft – über die Chancen und Risiken für die Demokratie und über eine neue Kultur der Teilhabe. Holger Prang vom City Science Lab der HafenCity Universität Hamburg beleuchtet den Bereich Digitalisierung und Stadt: Es geht um Big Data und die Zukunft des öffentlichen Lebens. Die Soziologin und geschäftsführenden Leiterin des Creative Space for Technical Innovations an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Dr. Susanne Draheim, richtet den Blick auf die digitale Durchdringung des Alltags, die sozialen Konsequenzen und unseren Umgang damit. Um das Ganze anschaulich zu machen, bringt sie für die „ditgitale Spielwiese“ Alltags-Technik von morgen mit – zum Ausprobieren in den Pause. Die Keynotes werden inhaltlich durch Sessions am Nachmittag ergänzt, in denen einzelne Aspekte der Digitalisierung in der Kultur vertieft werden.

Der Abend beginnt mit einem Vortrag des Senators für Kultur und Medien, Dr. Carsten Brosda. Im Anschluss diskutieren dann der Senator, Marina Weisband, Dr. Susanne Draheim und Corinne Eichner, Geschäftsführerin von STADTKULTUR HAMBURG, unter der Moderation von Michael Weidemann von NDR Info über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Hamburger Kultur. Der Abend wird musikalisch eingerahmt durch eine digital-analoge Musikperformance von Fool und Klein Melchow.

Interessierte können sich ab sofort auf anmeldung.ratschlag-hh.de für die kostenlose Teilnahme am Ratschlag anmelden.

Programm des 19. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur

11.00Ankommen
11.30Moin: Einführung und Begrüßung
11.55Keynotes
Marina Weisband: Digitalisierung und Demokratie – Chancen, Risiken und eine neue Kultur der Teilhabe
Holger Prang (HCU Hamburg): Digitalisierung und Stadt – Big Data und die Zukunft des öffentlichen Lebens
13.15Klön-Snack (= Mittagessen) und die digitale Spielwiese des Creative Space for Technical Innovations der HAW Hamburg
14.30Sessions I, u.a. zu den Themen digitale Teilhabe, digitale Kulturangebote für Kinder und Jugendliche, Digital-Kunst, digitale Werkzeuge für Geschichtswerkstätten, digitale Chance für Menschen mit Behinderung, Crowdfunding, Website-Sicherheit, FakeNews, Freies WLAN, digitale Nachbarschaft etc.
15.30Keynote
Dr. Susanne Draheim (HAW Hamburg): Digitalisierung und Gesellschaft – Soziale Konsequenzen und der Umgang damit
und Sessions II
16.30Sessions III
<br
17.15Klön-Snack und digitale Spielwiese
<br
18.15Musikalische Performance von Fool und Klein Melchow
18.30Vortrag Senator für Kultur und Medien Dr. Carsten Brosda
19.00TALK mit Dr. Carsten Brosda, Marina Weisband, Dr. Susanne Draheim und Corinne Eichner
19.40Klön-Snack und digitale Spielwiese

Moderation: Michael Weidemann, NDR Info

Das ausführliche Programm finden Sie auf: programm.ratschlag-hh.de

Der 19. Hamburger Ratschlag Stadtteilkultur „Smart? Nee: plietsch! Wie die Stadtteilkultur die Digitalisierung klug und kritisch nutzen kann“ findet am Freitag, 23. November 2018 von 11 bis 20 Uhr im Bürgerhaus Barmbek (Lorichsstraße 28a, Hamburg) statt. Der Ratschlag wird veranstaltet von STADTKULTUR HAMBURG in Kooperation mit dem Landesrat für Stadtteilkultur an der Behörde für Kultur und Medien.

 

STADTKULTUR HAMBURG